Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Dalibor Anusic verlässt MT zum Saisonende

dalibor-anusicMelsungen. Dalibor Anusic, der von Handball-Bundesligist MT Melsungen erst im September verpflichtete Abwehrspezialist, wird die Nordhessen zum Saisonende wieder verlassen. Das ließ der 33-jährige jetzt gegenüber der Vereinsführung durchblicken. „Zu Beginn seines Vertrages, der zunächst für die Dauer eines Jahres geschlossen wurde, hatten wir uns mit Dalibor dahingehend verständigt, zum Ende der Hinrunde gemeinsam über die mögliche Fortsetzung seines Engagements bei der MT zu entscheiden. Leider hat einer seiner Berater unabhängig von dieser Absprache für ihn einen anderen Weg bestimmt”, bedauert MT-Sportchef Alexander Fölker dieses Vorgehen zutiefst.

Der Kroate selbst hatte sich schon zu seinem Einstieg bei den Nordhessen einen längerfristigen Vertrag gewünscht. “Aber wenn man einen Spieler, wie in diesem Fall ganz kurzfristig holt, muss man sich als Verein erst einmal ein Bild von ihm machen und beurteilen, ob er in die Mannschaft passt. Das wäre zum Ende der Hinrunde gut möglich gewesen”, erklärt Fölker.

Die Gelegenheit, den kroatischen Vizeweltmeister zu verpflichten, hatte sich für die MT Melsungen erst ergeben, nachdem bereits drei Bundesliga-Spieltage absolviert waren. Anusic gab seinen Einstand im rotweißen Dress am 26. September beim Auswärtsspiel in Großwallstadt.

Dessen eigenen Aussagen zufolge, wird er im Juli nächsten Jahres zum Ligakonkurrenten Frisch Göppingen wechseln, wo er vor der MT bereits zwei Jahre gespielt hat. “Ob er von dort ein lukrativeres Angebot vorgelegt bekam, wissen wir natürlich nicht, können es in Anbetracht seiner überraschenden Entscheidung nur vermuten”, so Fölker.

Ins Bild der für die Nordhessen wenig unerfreulichen Personalie passt die aktuelle Situation um ihren Abwehrspezialisten: “Dalibor Anusic hat sich einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen, dessen vollständige Heilung bis zu sechs Wochen dauern kann”, so die Diagnose von MT-Mannschaftsarzt Dr. Rauch.

“Das trifft uns gerade jetzt besonders hart, denn wir stehen bis zum Ende der Hinrunde vor drei sehr wichtigen Spielen, aus denen wir mindestens vier Punkte holen wollen und müssen”, kommentiert Mario Kelentric, Kapitän des Tabellendreizehnten, den Ausfall seines Landsmannes im “wichtigsten Monat des Jahres”. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com