Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Häuser im Geiste Hundertwassers

Ausstellung von Schülerarbeiten in der Drei-Burgen-Schule

Felsberg.
Häuser in fantasievoller Gestaltung mit intensiven Farben und besonderen Formen wurden jetzt im Eingangsbereich der Drei-Burgen-Schule zu einer kleinen Ausstellung zusammengestellt. Den Impuls und die Ideen dazu hatten die Schüler der Klassen F6a und F6c im Kunstunterricht durch ihre Lehrerin Erika Mönig bekommen. Sie hatte ihnen, bevor es an eigene Gestaltungsideen ging, das Werk des Künstlers Friedensreich Hundertwasser nahe gebracht. In den dann entstandenen Arbeiten der Schüler wurde Hundertwasser nicht einfach kopiert, sondern sie entwickelten eigene Idee, die sozusagen dessen Geist atmen. 

Vor Beginn der praktischen Gestaltung erarbeiteten die Schüler die wesentlichen Gestaltungselemente der Architektur Hundertwassers und erhielten Informationen zum Sinn und Zweck seiner besonderen Architektur: Hundertwasser lehnt gerade Linien ab, er liebt die „lebendige“ Linie, die Fenster der Häuser sind Augen, die Außenfassade ist die Haut eines Hauses. Um die Häuser zu gestalten benutzte man Pappkartons unterschiedlicher Größe, die miteinander verbunden wurden, man schnitt Fenster und Türen mit Cuttern aus, kaschierte das Ganze mit Pappmache, grundierte alles mit Weiß und gestaltete die Häuser schließlich farbig mit den Lieblingsfarben des Künstlers, den Grundfarben. Das alles geschah unter Einsatz von Kleister, Quast, Pinseln und nicht zuletzt den Fingern. Zum Schluss malten die Schüler-  je nach Wunsch – Mosaiksteinchen oder Spiralen auf die Fassaden. Besonders beliebt war – in Anlehnung an den Künstler – die Gestaltung von Zwiebeltürmen mit Goldfarbe.

Die Schüler waren mit sehr viel Spaß und Freude bei der Arbeit. „Die künstlerische Gestaltung Hundertwassers kommt den Kindern sehr entgegen, inspiriert sie. Sie können sich gut mit seiner Farbgebung und seinen Vorstellungen über Architektur identifizieren, gleichzeitig bleiben ihnen genügend Freiräume für individuelle Gestaltungswünsche,“ kommentiert Erika Mönig die Arbeit an dem Projekt. Sie ist begeistert vom Einsatz und der Kreativität der Schüler, die stolz darauf sind, ihre Arbeiten nun in der Schule den anderen Schülern, aber auch Lehrern und Eltern präsentieren zu können.  Das Projekt zeige auch, wie wichtig es sei, in der Schule Möglichkeiten zur sinnlichen Gestaltung und ästhetischen Bildung zu öffnen, denn auf diese Weise könnten neue Potentiale bei den Schülern freigesetzt und entwickelt werden. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “Häuser im Geiste Hundertwassers”

  1. Timo

    Die Idee finde ich fantastisch. Die Kinder können vieles von solchen Tätigkeiten lernen, Ich freue mich sehr darauf, dass es solche Initiative gibt.
    Viele Grüße!


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB