Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Kreisläufer Danner bleibt bis 2013

Melsungen. Traditionell um die Jahreswende laufen bei den Handball-Bundesligisten die Personalplanungen auf Hochtouren. Die MT Melsungen hat nun einen Eckpfeiler mit Langzeitwirkung  für das Fundament des Teams gesetzt. Der bis Juni 2011 bestehende Vertrag mit Felix Danner wurde vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum Sommer 2013 verlängert. Damit ist der Kreisläufer aktuell der Spieler bei den Nordhessen mit der am weitesten in die Zukunft reichenden Vereinsbindung.

Vor fast genau einem Jahr vermeldete die MT Melsungen Felix Danner als Neuzugang vom Zweitligisten HC Ortenau und dessen Verpflichtung für zwei Jahre. Es war ein erstes Signal Richtung Zukunft. MT-Sportchef Alexander Fölker verriet damals, dass er den knapp zwei Meter großen Schlaks schon länger im Visier hatte, aber ihn noch nicht gleich von einem Wechsel nach Melsungen überzeugen konnte. Im Februar 2009 war es dann soweit. Die wirtschaftlich kränkelnden Ortenauer mussten vorzeitig einige ihrer Akteure ziehen lassen, darunter Felix Danner und Jens Schöngarth. Seitdem tragen die beiden langjährigen handballerischen Weggefährten das Trikot des nordhessischen Erstligisten.

Felix, der Glückliche – ein Glücksfall für die MT
“Felix hat bei uns einen phantastischen Schritt nach vorn gemacht”, bringt Alexander Fölker dessen Entwicklung auf den Punkt. Und er wagt sogar die Prognose, dass der inzwischen 24-jährige in nicht allzuferner Zukunft auch dem Bundestrainer auffallen dürfte. Mit einer früheren Vorhersage, der Neuzugang hätte seine Stärken in Abwehr und Angriff gleichermaßen, lag Fölker ja schon einmal richtig. So zeigt Danner mit zunehmenden Spielanteilen, dass er am Kreis mehr als ein bloßer Vertreter des dort erfolgreichen Thomas Klitgaard ist. Er entpuppt sich mehr und mehr als Glücksfall für die MT – sportlich wie menschlich.

Mit hochfliegenden Gedanken indes spielt der Gelobte selbst überhaupt nicht. “Ich bin hier in Melsungen einfach glücklich. Die MT ist ein sehr gut geführter, seriöser Verein. Hier möchte ich mich zunächst weiter in der Bundesliga etablieren, in der ich gerademal seit zehn Monaten spiele. Alles andere lasse ich auf mich zukommen”, so Danner.

Neben dem Profihandball behält er aber auch seine berufliche Zukunft im Auge. Derzeit büffelt der gelernte Anlagenmechaniker per Fernunterricht für sein Abitur, das er in etwa zwei Jahren in der Tasche haben will. Danach peilt er ein Studium an, um sich zum Sportmanager ausbilden zu lassen. Bei all dem Engagement für Sport und Beruf möchte Felix Danner aber auch sein Privatleben nicht zu kurz kommen lassen. Schließlich wollen er und seine Verlobte Anja sich nicht mehr allzulange Zeit mit dem Heiraten lassen. So macht er auch abseits des Spielfeldes seinem Vornamen lateinischen Ursprungs alle Ehre – Felix, der Glückliche. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB