Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

ACE: Wenn Gaspedal klemmt, beherzt bremsen

Kassel/Schwalm-Eder. Um Unfallrisiken vorzubeugen, sollten Autofahrer bei einem klemmenden Gaspedal beherzt bremsen und auskuppeln. Das rät der ACE Auto Club Europa anlässlich der vom japanischen Autohersteller Toyota und dem deutschen Kraftfahrtbundesamt eingeleiteten Rückrufaktion. Der Club geht davon aus, dass Toyota  alleine in Deutschland voraussichtlich mehr als 200.000 seiner Modelle etappenweise in die Werkstätten zurückrufen wird. Grund dafür sind technischer Probleme mit Gaspedalen, die nicht mehr oder nur langsam in ihre Ausgangsposition zurückkehren.

Der Frielendorfer ACE-Verbraucheranwalt Olaf Körner wies unterdessen darauf hin, dass Toyota-Besitzer keinen generellen Anspruch darauf haben, dass ihr Fahrzeug auf Kosten von Toyota in die Werkstatt abgeschleppt wird.  Es handele sich nach Lage der Dinge um einen vorsorglichen Rückruf. Insofern sei es Toyota-Besitzern noch zuzumuten, ihr Fahrzeug selbst und auf eigene Kosten in die Vertragswerkstatt zu bringen. Falls es aufgrund eines klemmenden Gaspedals zu einem Unfall kommt, muss der Hersteller im Rahmen der gesetzlichen Produkthaftung für Schäden gerade stehen, merkte der ACE an.

Fahrtipps bei technischen Notlagen
Ein klemmendes Gaspedal ist eine Horrorvorstellung für jeden  Autofahrer. Geschieht das in einem Wagen mit Automatik-Getriebe, nimmt die Beschleunigung  immer mehr zu. Gefährlich wird das vor allem im Kreuzungsbereich oder auf kurvenreichen Landstraßen, warnte der ACE.  Sollte das Gaspedal klemmen – sich das Auto also nicht verlangsamen, obwohl der Fuß vom Gaspedal genommen wurde, heißt es, sofort zu bremsen und das Auto bei herkömmlicher Gangschaltung durch Auskuppeln in den Leerlauf zu bringen  oder bei Automatik auf „N“ umzuschalten.

Hat man die Geschwindigkeit unter Kontrolle, muss man das Fahrzeug so bald wie möglich an einer sicheren Stelle am Straßenrand oder Seitenstreifen abstellen. Um Schäden am Motor zu verhindern, empfiehlt der ACE, eventuell noch während der Fahrt den Motor abzustellen. Die Zündung darf hierbei aber nie ganz abgeschaltet werden. Daher verbietet es sich auch, gar den Zündschlüssel abzuziehen. Da durch würde die Lenkradsperre aktiv und das Fahrzeug wäre nicht mehr steuerbar. Bei abgestelltem Motor funktioniert laut ACE auch die Servolenkung nicht mehr. Hinzu komme, dass die Bremskraftunterstützung aussetzt. Von der Betätigung der Handbremse rät der ACE in solchen Situationen ab. Das könnte zu einem Dreher des Autos führen. Dagegen helfe dann auch kein ESP. (red)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com