Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

„Das ist vielen gar nicht bewusst“

Regionalanalyse zu rechtsextremen Einstellungen, Strukturen und demokratischen Potentialen im Schwalm-Eder-Kreis

Felsberg/Frielendorf. Öffentliche Vorstellung der Regionalanalyse für alle Bürgerinnen und Bürger des Schwalm-Eder-Kreises am Mittwoch, 24. Februar, 19 Uhr, in der Drei-Burgen-Schule-Felsberg und am Donnerstag, 25. Februar, 19 Uhr, im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Frielendorf. Die vorliegende Regionalanalyse soll helfen das Problem der rechtsextremen Einstellungen sowie die Aktivitäten einzelner Akteure im Schwalm-Eder-Kreis offen zu diskutieren. Den Autoren und Auftraggebern der Analyse war es wichtig ein Stimmungsbild in der Gesellschaft einzuholen, um beratende und unterstützende Ressourcen genau dort einsetzen zu können, wo sie benötigt werden. Die Analyse ist nicht repräsentativ, will dies auch gar nicht sein. Vielmehr wurde die seltene Gelegenheit genutzt qualitative Interviews zu führen und in diesem Rahmen auch nach den demokratischen Potentialen im Landkreis zu fragen. Schließlich wird es darum gehen diese zu aktivieren und alle Beteiligten der Zivilgesellschaft in das Bemühen in einer friedlichen und toleranten Gesellschaft zu leben einzubeziehen.

Im Anschluss an den Vortrag sollen Problemstellungen und auch Lösungsansätze diskutiert werden. Es ist ausdrücklich erwünscht Meinungsbilder der Zivilgesellschaft zu erfragen und einzuholen.

Referenten an beiden Abenden sind Wilfried Rexroth – Beratungsnetzwerk-Hessen, Stephan Bürger – „Gewalt geht nicht!“ und Autoren des Mobilen Beratungsteam Kassel.

Für die Regionalanalyse wurden in 21 Städten und Gemeinden 90 Personen in 77 Leitfaden gestützten Interviews befragt. Die Personen kamen aus den Bereichen Jugendpflege und Sozialarbeit, Bürgermeister und Ortsvorsteher, Vereinen, Schule und Kirche.

Die Fragen bezogen sich auf nachstehende Themenkomplexe: Leben im Schwalm-Eder-Kreis; Zufriedenheit und Qualität; Rechtsextreme Erscheinungsformen … Als Gruppen, Einzelpersonen oder …; Ursachen von Rechtsextremismus; Fragen nach Zusammenhängen; Reaktionen … bei der Begegnung mit Rechtsextremismus; Gegenmaßnahmen; Folgerungen für die Praxis.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalsozialistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “„Das ist vielen gar nicht bewusst“”

  1. Bürger

    „qualitative Interviews“ ?
    Das waren gesiebte Personen die von a nach b und c weitergeleitet wurden.

    Da sie nicht repräsentativ sind , sind sie einseitig ausgerichtet.
    Und ob die, die sich da äußern objektiv und vollständig korrekt berichten, sei dahingestellt.
    90 Personen von ca 150 000 Einwohnern über 18 Jahre wurden befragt?


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB