Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tätlicher Angriff auf drei junge Männer

Schwalmstadt-Treysa. In der Nacht zu Samstag wurden drei junge Männer im Alter von 18 beziehungsweise 20 Jahren in Treysa von Gästen einer Gaststätte verfolgt und angegriffen, weil man sie, offenbar fälschlicherweise, als Rechtsextreme angesehen hatte. Die drei Opfer wurden leicht verletzt. Sie hatten sich nach der Tat erst am Samstagmittag zur Anzeigenerstattung zur Polizei begeben. Die Angreifer sind den Opfern teilweise namentlich bekannt, so dass entsprechende Täterhinweise vorliegen. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.Die Regionale Kriminalinspektion Schwalm-Eder hat die Ermittlungen übernommen, da Indikatoren vorliegen, dass es sich bei dem Vorfall um sogenannte politisch motivierte Kriminalität handelt.

Der Fall wird durch die „BAO-Mitte“ bearbeitet. Diese Organisationseinheit (BAO steht für „Besondere Aufbauorganisation“) wurde im Jahr 2008 eingerichtet, um politisch motivierter
Kriminalität im Schwalm-Eder-Kreis effektiv und nachhaltig zu begegnen.

Der Sachverhalt stellt sich derzeit wie folgt dar: Die drei jungen Männer, die alle in Schwalmstadt ansässig sind, besuchten am späten Freitagabend zusammen eine Gaststätte in der Innenstadt von Treysa. Die Gaststätte beziehungsweise das Umfeld der Gaststätte war bereits in der Vergangenheit Schauplatz von, teilweise auch tätlichen, Auseinandersetzungen zwischen Rechten und Linken. Die jungen Männer verließen das Lokal gegen 00.30 Uhr, nachdem sie registriert hatten, dass sich unter den anderen Gästen Unmut gegen sie zu formieren begann. Eine Gruppe von zirka acht bis zehn Personen folgte ihnen wenig später nach draußen. Im Bereich der Sparkasse in der Bahnhofstraße seien die drei dann von den Verfolgern eingeholt und tätlich angegriffen worden.

Die Ermittlungen zur Rekonstruktion des Sachverhaltes dauern an. Die BAO-Mitte ist über ein sogenanntes „Hinweistelefon“ rund um die Uhr unter der Telefonnummer (0172) 1504881 zu erreichen. (ots)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com