Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Beschäftigung im Bauhauptgewerbe stabilisiert sich

Hessen. Trotz der frostigen Temperaturen im Januar 2010 überwiegen die positiven Nachrichten vom hessischen Bauhauptgewerbe. Die Aufragseingänge nahmen weiter zu und die Beschäftigung lag nur noch leicht unter dem Vorjahresniveau. Allerdings schlug sich die verbesserte Auftragslage noch nicht in steigenden Umsätzen nieder. Nach Angaben des Hessischen Statistischen Landesamtes stiegen die Auftragseingänge, die seit August letzten Jahres zunehmen, im Januar dieses Jahres um 6,5 Prozent an. Während der Straßenbau sowie der gewerbliche und industrielle Hochbau Zuwachsraten von 77 und 38 Prozent verzeichneten, gab es beim Wohnungsbau ein Minus von 34 Prozent.

Die Beschäftigungssituation hat sich weiter verbessert. Im Januar dieses Jahres lag die Beschäftigtenzahl des hessischen Bauhauptgewerbes mit 45 100 nur noch um 0,4 Prozent niedriger als vor Jahresfrist. Das ist der geringste Rückgang seit Juni 2008.

Die frostigen Temperaturen haben die Bauarbeiten erschwert, sodass die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden im Januar 2010 mit zwei Millionen um 13 Prozent niedriger lag als im Januar 2009.

Bei den baugewerblichen Umsätzen kam es – wie schon in den Monaten zuvor – zu einem Rückgang. Mit 174 Millionen Euro wurde der Vorjahresstand um 17 Prozent verfehlt. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen