- SEK-News – Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis - https://www.seknews.de -

Schafft die HSG den Zehnten Sieg in Serie?

TV Nieder-Olm gegen HSG Gensungen/Felsberg, 21. März, 11 Uhr

Nieder-Olm/Gensungen/Felsberg. Am kommenden Sonntag spielt die HSG Gensungen/Felsberg zu einer etwas anderen Anwurfzeit als in den übrigen Auswärtsspielen. Das Spiel beginnt bereits um 11 Uhr am Sonntagmorgen. Für die Spieler eine sehr ungewohnte Zeit, mit der sie erstmal zu Recht kommen müssen. Zu der ungewohnten Anwurfzeit gesellt sich noch das Harzverbot, denn in der Halle der Wilhelm-Holzamer Schule herrscht Klebemittelverbot. Trotz dieser Hindernisse geht die HSG als Favorit in die Partie. Bei einem Blick auf die Tabelle wird dies deutlich, dort steht die HSG auf dem dritten Tabellenplatz und die Gastgeber des TV Nieder-Olm auf dem zwölften Tabellenplatz. Die Gastgeber stehen, wie eben erwähnt, auf dem zwölften Tabellenplatz mit sechs Punkten Rückstand auf den rettenden zehnten Tabellenplatz.

Einen herben Dämpfer mussten die Spieler um Trainer Udo Henß am letzten Wochenende hinnehmen. Beim HSV Bad Blankenburg gab es trotz hartem Kampf eine knappe 36:33 Niederlage. Mit dieser Niederlage haben die Thüringer die Rheinhessen in der Tabelle überholt und für Nieder-Olm wird die Luft nun immer dünner. Die Mainzer Allgemeine Zeitung titelte nach dem Spiel sogar schon, dass der TVN für die Oberliga planen müsse. Mit dieser Aussage hat die Zeitung nicht ganz unrecht, denn bei einem Blick in den Spielplan sieht man, dass der TV Nieder-Olm in den letzten sieben Spielen nur noch gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel spielen muss. Somit scheint der Abstieg in die Oberliga bereits besiegelt.

Doch die Hoffnung stirbt zuletzt und daher darf die HSG den Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Die HSG kann bei einem Sieg ihre Erfolgsserie auf zehn ungeschlagene Spiele erhöhen, dabei kann Coach Dragos Negovan aus dem Vollen schöpfen. Gespannt sein darf man auch auf den Ausgang der Partie in Hochdorf, dort treffen am Samstagabend die Mannschaften des TV Hochdorf und dem TV Groß-Umstadt aufeinander. Beide Mannschaften stehen knapp vor der HSG. Sollte der TV Hochdorf gewinnen und einen Tag später Gensungen ebenfalls gewinnen, wären drei Mannschaften punktgleich. Dann hätte die HSG Gensungen/Felsberg wieder alles in eigener Hand, da man den direkten Vergleich gegen Groß-Umstadt gewonnen hat und den Vergleich gegen den TV Hochdorf in eigener Halle noch gewinnen kann.

Damit also die HSG in Nieder-Olm gewinnt, würden sich die Spieler über lautstarke Unterstützung freuen. Zu dem Frühstücks-Handball statt Abendprogramm wird ein Mannschaftsbus eingesetzt. Die Abfahrt ist um 6 Uhr auf dem oberen Parkplatz der Kreissporthalle Gensungen. Spielbeginn ist um 11  Uhr in der Sporthalle der Wilhelm – Holzamer – Schule. Im Mannschaftsbus sind noch Plätze frei. Anmeldungen nimmt wie gewohnt Marianne Pfaff, Annastraße 13, 34597 Felsberg, Telefon (05662) 1765 entgegen. (Steffen Meister)