Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ein lobenswertes Beispiel

Heinrich Neumeier pflegt städtische Grünfläche

Borken-Kerstenhausen. Gute Arbeit erntet nur selten ein Lob. All zu oft wird gerade im ehrenamtlichen Bereich freiwillige Arbeit für die Allgemeinheit ganz schnell als Selbstverständlichkeit abgetan. Eigentlich ist das schade, denn auch in der Großgemeinde Borken gibt es in allen Stadtteilen Frauen und Männer, die sich in irgendeiner Art und Weise für das Allgemeinwohl einsetzen und engagieren. Einer von ihnen ist Heinrich Neumeier aus dem Borkener Stadtteil Kerstenhausen. Er hegt und pflegt im „Unteren Traufenweg“ eine städtische Grünfläche.

So wird die Rasenfläche regelmäßig gemäht, Wildkräuter entfernt und selbst die gepflanzten Blumen finanziert Heinrich Neumeier aus seinem privaten Geldbeutel. Sicherlich ein Stück Zufriedenheit für ihn, ein Stück Augenschmaus für die Anlieger und die Öffentlichkeit und ganz gewiss ein Stück Erleichterung und Ersparnis für die Kommune. (sb)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen