Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zeugin verfolgt Taschendieb – Dieb geht leer aus

Treysa. Durch das engagierte Handeln einer 31-jährigen Zeugin eines Handtaschendiebstahls in Treysa ging der Täter am vergangenen  Mittwoch leer aus. Der Taschendiebstahl ereignete sich gegen 13.15 Uhr im Töpferweg. Das Opfer der Tat, eine 45-jährige Frau, war allein zu Fuß im Töpferweg unterwegs. Über einer Schulter trug sie eine  Umhängetasche. Als die Frau in Höhe des Treppenabgangs zur Sparkassenpassage lief, passierte sie einen jungen Mann, der  zusammengekauert auf der dortigen Bank saß. Plötzlich sei der junge Mann aufgesprungen und habe die Tasche von der Frau gefordert. Dann griff er auch schon zu. Es sei so schnell gegangen, so die 45-jährige, dass nicht einmal Gelegenheit bestand,  die Tasche noch festzuhalten.Der Täter lief dann mit der Tasche in der Hand die Treppe zur  Sparkasse hinunter in Richtung Bahnhofstraße.

Eine 31-jährige Frau  hatte aus einem Fenster in der Nähe die Tat beobachtet. Sie lief  schnell auf die Straße, um den Täter zu stellen. Die Zeugin verfolgte den Täter in der Bahnhofstraße, durch die Wagnergasse bis zum  Walkmühlenzentrum. Beim Überqueren der Brücke über die Wiera warf der Flüchtende die Handtasche ins Wasser. In der anderen Hand hielt er  noch die Geldbörse, die er schon aus der Tasche entnommen hatte. Die Zeugin verfolgte den Täter weiter. Vor einem Geschäft des  Walkmühlencenters warf er schließlich auch die Geldbörse weg und setzte seine Flucht fort. Nun brach die Zeugin die Verfolgung ab. Sie sammelte die Geldbörse auf und bat einen Passanten, einen jungen  Mann, die Tasche aus der Wiera zu bergen. Anschließend verständigte sie telefonisch die Geschädigte, dass die Tasche geborgen ist. So bekam die 45-jährige ihr Eigentum vollständig wieder zurück. Allerdings blieb die Frau nicht gänzlich schadlos – ein Handy, welches in der Umhängetasche war, wurde durch das eindringende Wasser zerstört.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, zirka 20 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter  groß, sehr schlank, trug eine schwarze Jeans und ein  schwarzes Kapuzenshirt, die Kapuze über den Kopf ins Gesicht gezogen. Er habe ein auffallend helles Gesicht gehabt, so das Opfer. Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt, Telefon (06691) 943-0. (ots)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com