Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Stockelache: Mutmaßlicher Gaststätten-Einbrecher erst 16

Borken. Beamte der Polizeistation Homberg haben in der heutigen Dienstagnacht, etwa gegen 1.15 Uhr, einen 16 Jahre alten Jugendlichen aus Borken bei einem Einbruch in die Gaststätte am Badesee Stockelache vorläufig festgenommen. Er steht in dringendem Tatverdacht, nicht nur in das Ausflugslokal eingebrochen zu sein, sondern auch darin ein Feuer gelegt zu haben. Bei dem Gaststättenpächter ging in der Nacht ein Einbruchsalarm ein, woraufhin er die Homberger Polizei informierte. Die alarmierten Polizisten konnten bereits am Kassenhäuschen Einbruchspuren feststellen. Ein Kippfenster stand offen und war offensichtlich eingetreten worden. Auf dem Boden des Häuschens lag der Geldbeutel des 16-Jährigen mit seinem Personalausweis.

Daraufhin suchten die Beamten das in Holzbauweise errichtete Lokal auf und konnten sie den Tatverdächtigen festnehmen, der gerade durch ein Fenster nach draußen flüchten wollte. Zudem bemerkten die Polizisten ein Feuer im Gaststättenraum, das sie noch mit einem Feuerlöscher zu löschen versuchten. Daraufhin alarmierten sie die Feuerwehr. Den zur Brandbekämpfung angerückten Feuerwehren aus Borken, Großenenglis, Kleinenglis und Kerstenhausen gelang es, das Feuer zeitnah zu löschen.

Der unter Alkoholeinfluss stehende 16-Jährige wurde auf die Dienststelle nach Homberg mitgenommen. Ein bei ihm freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,25 Promille. Aus diesem Grund ordneten die Beamten eine Blutentnahme bei ihm an.

In seiner Vernehmung gestand der jugendliche Tatverdächtige, das Kippfenster des Kassenhäuschens aus der Halterung getreten zu haben. Auch räumte er ein, ein Fensterrollo hochgeschoben und mit einer am Tatort gefundenen Dekorationssäule die Fensterscheibe zum Gastraum eingeschlagen zu haben. Aufgrund seiner Alkoholisierung könne er sich dann aber nur noch erinnern, im Gastraum Kerzen angezündet zu haben, eingeschlafen und von dem Rauch erwacht zu sein. Die Brandermittler des für Brände zuständigen Kommissariats K 10 der Homberger Kripo gehen aufgrund der Spurenlage, es konnten mindestens zwei Brandausbruchsstellen festgestellt werden, von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Das in den Sachen des 16-Jährigen mitgeführte Diebesgut, über 70 Euro Bargeld, Eintrittskarten für den Badesee, diverse Alkoholfläschchen, eine Brille und eine Kartusche CS-Gas stellten die Beamten sicher.

Bei dem Feuer war nach Einschätzung der Brandermittler ein Schaden von rund 10.000 Euro entstanden.

Das Homberger Kommissariat K 10 hat gegen den 16-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung und schweren Diebstahls eingeleitet. (ots)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen