Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MSG-Festival: Besucherrekord trotz Kälte und Regen

Homberg. Am vergangenen Wochenende besuchten zahlreiche Gäste den Grünhof/Homberg (Efze) zur sechsten Auflage des Musikschutzgebiet-Festivals. Bei frostigen Temperaturen tanzten die Besucher zu den Sounds der 29 Bands auf zwei Bühnen. Das Festival vereinte regionale, nationale sowie internationale Gruppen zu einem mannigfaltiges Spektrum relevanter Musikstile. Trotz schlechter Wetterprognosen konnte ein neuer Verkaufsrekord erzielt werden. 1.200 Jugendliche und jung Gebliebene pilgerten in Allwetterausrüstung auf das Festivalgelände. Bereits am Donnerstag reisten die ersten Besucher an und genossen die wohlige Atmosphäre der nordhessischen Toskana. „Es ist ein tolles Gefühl, wenn man nach einem Jahr der Planung und Vorbereitung sieht, dass unsere Arbeit sich in einer hohen Zuschauerzahl niederschlägt“, erläutert Vereinsvorsitzender Hubertus Nägel.

Auch die Zuschauer waren vom Festival begeistert. In Bezug auf das Festivalwochenende sagte Kristina Koch aus Gudensberg „In unserer Gegend gibt es zwar hin und wieder ein paar nette Partys, aber es mangelt an echten Konzerten und Festivals, die den Geschmack der Jugend treffen. Was das Team hier auf die Beine stellt, ist wirklich großartig. Und nächstes Jahr scheint bestimmt auch wieder die Sonne.“

Am Freitag bewegte sich das Publikum vornehmlich zu elektronischen Sounds und HipHop Beats. Besonders TIM PLUS konnte das Publikum mit seinen Raps begeistern. Auch Freunde rockiger Töne kamen durch die Auftritte von den Schweden SQUARE und THE DALLAS HANGOVER nicht zu kurz. Trotz zwischenzeitlichen Regens am Samstag Nachmittag versammelten sich die Festivalbesucher zahlreich vor den Bühnen. OH, NAPOLEON trieb die Tanzlust an, ehe BIRD BERLIN die Partystimmung zum Höhepunkt brachte. Die Indie-Rocker THE SEA aus England und die Belgier MINTZKOV lieferten enthusiastische Auftritte ab und beendeten den zweiten Spieltag mehr als würdig.

Die Besucher ließen sich nicht stoppen und feierten auf den anschließenden Aftershowpartys noch bis zum Morgengrauen. Eigens für das Festival wurde eine Halfpipe aufgebaut, die am Samstag Nachmittag Schauplatz für den von JONATHON THE DOG präsentierten Skate-Contest war. Am Sonntag zeigte sich Väterchen Frost noch ein wenig versöhnlich und ließ die Sonne durch die Wolken blicken. Zu melodischen Klängen ging das Festival in familiärer Atmosphäre friedlich zu Ende. (red)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “MSG-Festival: Besucherrekord trotz Kälte und Regen”

  1. Johannes

    das festival war sehr sehr geil!


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com