Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kochen für Senioren

Hephata Austragungsort für Landeswettbewerb der Hauswirtschaft

Schwalmstadt-Treysa. Das Seniorenheim feiert einen Tag der offenen Tür und elf junge Frauen sind tagelang am Grübeln. Was könnte es zu essen geben? Was sollte es besser nicht geben? Was brauche ich dazu? Wie komme ich mit meinem Budget hin – insgesamt 16 Euro für 20 Personen? Beim Landeswettbewerb für Auszubildende in der Hauswirtschaft ging es am 26. Juni in Hephata ans Eingemachte. Der „Hessische Verband der Meisterinnen der Hauswirtschaft“ hatte zum Landeswettbewerb geladen. 19 Frauen hatten sich beworben, elf zwischen 16 und 23 Jahren mit guten Zeugnissen und Bewerbungen die Wettbewerbsteilnahme geschafft. In diesem Jahr fand der Ausscheid in Hephata statt. Hephata bildet in der Berufshilfe Hauswirtschafterinnen aus, die Zentrale Hauswirtschaft wird dies ab August ebenfalls tun.

Ins hessenweite Rennen schickte die Hephata Diakonie jedoch keine eigene Auszubildende. Die einzige Teilnehmerin aus der Region besucht die berufliche Schule in Kirchhain, mit der eine Praxis-Kooperation besteht. Hephata war jedoch mit Beate Nebel, Leiterin der Zentralen Hauswirtschaft und Vorstandsmitglied des Verbandes, sowie Gisela Neuhoff, Betriebsleiterin Ausbildung Hauswirtschaft und Beikoch in der Berufshilfe sowie eine von sechs Prüfern des Landeswettbewerbes, vertreten.

Die Prüfer beurteilten zum einen die Bewerbungen der Auszubildenden, die Planung eines Imbisses für die Besucher eines Tages der offenen Tür im Seniorenheim. Zum anderen beurteilten sie eine Teamarbeit sowie eine schriftliche Prüfung zur Hauswirtschaft und allgemeinem Wissen. „Auch ein gutes Allgemeinwissen ist für Hauswirtschafterinnen wichtig, weil sie im Kundenkontakt stehen und mitreden können müssen“, sagt Beate Nebel. Am besten bestanden zwei Auszubildende aus Darmstadt und Wiesbaden die Prüfungen. Sie fahren zum Bundesleistungswettbewerb im März in Osnabrück-Haste. „Der Wettbewerb hat in diesem Jahr zum ersten Mal in Hephata stattgefunden. Vielleicht sind wir bei einem der nächsten Male ja auch mit einer Teilnehmerin vertreten“, so Beate Nebel. (me)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com