Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Vorgetäuschte Polizeikontrolle: Kurierfahrzeug überfallen

Melsungen. In der Nacht zu Freitag, 30. Juli, wurde gegen 2.30 Uhr ein Kurierfahrzeug bei Melsungen überfallen und ausgeraubt. Es gab keine Verletzten. Was genau geraubt wurde, kann derzeit nicht mitgeteilt werden, die Ermittlungen dazu dauern an. Das Kurierfahrzeug, ein gelber Kleintransporter, Fiat Ducato, wurde von einem 24-Jährigen  Mann gefahren. Er befand sich allein in dem Fahrzeug. Der junge Mann schilderte der Polizei folgenden Tathergang: Er befuhr die Autobahn A7 in südlicher Richtung. Wenige Hundert Meter vor der Anschlussstelle Melsungen sei er von einem weißen BMW, Limousine mit HR-Kennzeichen, überholt worden. Aus dem Beifahrerfenster sei eine Anhaltekelle herausgehalten worden, im Heck des BMW habe eine rote Schrift – Bitte folgen, Polizei – aufgeleuchtet.

Der 24-Jährige erklärte, er sei dann, im Glauben es handele sich um eine Polizeikontrolle, dem weißen BMW gefolgt. Man sei an der AS Melsungen von der Autobahn abgefahren, habe dann die Bundesstraße 253 in Richtung der Burg Heiligenberg überquert. Am dortigen Salzlager der Autobahnmeisterei habe der BMW gehalten. Der Fahrer sei mit vorgehaltener Waffe, einer schwarzen Pistole, ausgestiegen und habe den 24-Jährigen zum Aussteigen veranlasst. Er solle sich ruhig verhalten, dann würde nichts passieren. Dann wurde der Transporter  noch einige Meter weiter in Richtung Burg Heiligenberg gefahren. Im Anschluss hätten die Täter Transportgut von der Ladefläche des Kleintransporters ausgeladen. Dann wurde der Transporter wieder zurück zum Salzlager der Autobahnmeisterei gefahren. Danach seien die Täter mit dem weißen BMW in nicht bekannte Richtung geflüchtet.

Der 24-Jährige verständigte dann seine Firma und die Polizei. Wenige Minuten später wurde der Transporter durch die Polizei an der Autobahnmeisterei aufgefunden. Die Polizei stellte vor Ort fest, dassdie Täter mehrere sogenannte Wertsäcke geöffnet und den Inhalt geraubt haben. Was diese Wertsäcke beinhaltet hatten, wird zurzeit recherchiert. Eine sofort eingeleitete Großfahndung nach einer weißen, sportlichen BMW-Limousine (wahrscheinlich ein 1-er BMW) mit HR-Kennzeichen führte bislang nicht zur Auffindung des Tatfahrzeuges.

Beschreibung der beiden Täter:

Erster Täter: Zirka 185 bis 190 Zentimeter groß, schlank, sprach Deutsch ohne Akzent, hatte eine tiefe Stimme, war dunkel bekleidet und mit einer schwarzen Maske maskiert.

Zweiter Täter: Etwas kleiner als Täter Eins, ebenfalls schlank, dunkel gekleidet und ebenfalls mit einer schwarzen Maske maskiert.

Hinweise bitte an die Polizei in Homberg, Telefon (05681) 7740 oder jede andere Polizeidienststelle. (ots)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen