Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Qualifizierungsscheck: Geförderte Weiterbildung jetzt auch für Teilzeitbeschäftigte und Ausbilder

Schwalm-Eder. Im Arbeitsleben gilt heute mehr denn je: „Man lernt nie aus.“ Wer sich für seine Berufstätigkeit fort- und weiterbilden lässt, kann dafür unter bestimmten Voraussetzungen Zuschüsse in Anspruch nehmen, so Landrat Frank-Martin Neupärtl in einer Pressemitteilung. Die sogenannten „Qualifizierungsschecks“ gibt es in Hessen seit 2008. Die Schecks decken 50 Prozent der Weiterbildungskosten, sind aber auf höchstens 500 Euro pro Person und Jahr beschränkt. Finanziert werden sie aus dem Europäischen Sozialfonds. Bislang waren sie reserviert für Beschäftigte kleiner und mittlerer Unternehmen, die für ihre derzeitige Tätigkeit keinen anerkannten Abschluss haben oder älter als 45 Jahre sind.

Die Qualifizierungsbeauftragten des Schwalm-Eder-Kreises informieren nun über eine wichtige Änderung der Richtlinien: Künftig können weitere Zielgruppen diese Förderung für ihre berufliche Weiterbildung erhalten: Teilzeitkräfte unter 45 Jahren, wenn sie höchstens 30 Wochenstunden arbeiten; Ausbilderinnen und Ausbilder für Weiterbildungen, die in unmittelbarem Zusammenhang mit Ihrer Ausbildungstätigkeit stehen; Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in gemeinnützigen Organisationen sowie Migrantinnen und Migranten, die durch eine Fortbildung in die Lage versetzt werden, den im Herkunftsland erlernten Beruf in Deutschland wieder auszuüben.

Nähere Informationen gibt es bei den zuständigen Beratungsstellen. Alle Beratungsstellen beraten kostenlos und neutral. Landrat Neupärtl weist ausdrücklich darauf hin, dass Beschäftigte nur nach einer individuellen Beratung Qualifizierungsschecks erhalten.

Die Qualifizierungsbeauftragten des Schwalm-Eder-Kreises:

Peter Frommann, peter.frommann@schwalm-eder-kreis.de, Telefon (05681) 775-487.

Gabriele Stützer, gabriele.stuetzer@schwalm-eder-kreis.de, Telefon (05681) 775-475.

Die Volkshochschule des Schwalm-Eder-Kreises, vhs@schwalm-eder-kreis.de, Telefon (05681) 775-775.

Die Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder, info@handwerk-schwalm-eder.de, Telefon (05681) 988140.

Beratungsstellen in anderen Landkreisen und weitere Informationen zum Qualifizierungsscheck finden Sie unter www.qualifizierungsschecks.de. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com