Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Quais Al Mahrougi aus Oman siegte über 1000 Meter

Melsungen. Mit einem Paukenschlag begannen die Rahmenwettbewerbe innerhalb des II. Dr. Friedrich-Stracke-Sportfestes in Melsungen, denn eine Woche nach den Leichtathletik-Europameisterschaften in Barcelona konnte man auch im Waldstadion Athleten aus verschiedenen Ländern bewundern. Im 1000m-Lauf der Männer ging mit Quais Al Mahrougi ein Mittelstrecken-Ass aus Oman an den Start. Natürlich kamen seine Konkurrenten in diesem Rennen nicht über eine Statistenrolle hinaus. Aber Felix Alfen aus Aschaffenburg überraschte dennoch mit 2:38,19 Minuten und verdrängte  Martin Wonke  (PSV Grün Weiß Kassel) in 2:46,74 Minuten auf Rang drei.

Im Lauf der männlichen Jugend A hinterließen Robel Mesgena (PSV Grün Weiß Kassel) und Josphat Kemboi aus Kenia einen glänzenden Eindruck.  Das große Langstreckentalent aus Eritrea, im Vorjahr bereits bei den deutschen B-Jugend-meisterschaften in Rhede  Vizemeister über 3000 Meter, hat unter der Anleitung von Trainer Winfried Aufenanger einen weiteren Sprung nach vorn gemacht. Beim Melsunger Lauf über zweieinhalb Stadionrunden folgte Robel Mesgena dem gleichaltrigen Josphat Kemboi wie ein Schatten und flitzte die letzten 100m auf der Zielgeraden wie Sprinter an den jungen Kenianer vorbei. Nach der Superzeit von 2:29,41 Minuten überquerte der Fünfte von den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm über 5000 Meter, wo er 15:07,94 Minuten lief,  die Ziellinie. Auch Josphat Kemboi, der auf den letzten Metern resignierte, lief mit 2:32,23 Minuten eine erstaunliche Zeit für einen Jugendlichen. Nach 2:48,84 Minuten lief Jonathan Käuchel, ebenfalls PSV Grün Weiß Kassel, als Dritter ins Ziel.

Bei den A-Schülern meldete sich Tobias Stang (MT Melsungen) als Zweiter mit seiner Zeit von 2:56,76 Minuten hinter dem Sieger Moritz Werner (TV Friedrichstein) aus dem Sommerurlaub zurück. Dritter wurde Nico Hillebrand (SG Chattengau) mit 3:05,67 Minuten.

Bei den B-Schülern fiel Aaron Werkmeister (MT) mit seiner guten Zeit auf. Der Zwölfjährige steigerte sich auf 3:27,16 Minuten und verdrängte damit Robin Krug (TSV Jahn Gensungen), der am 29. Mai in Frankenberg 3:31,42 Minuten gelaufen war, vom ersten Platz.
Bei den C-Schülern überzeugten zwei Nachwuchstalente aus Morschen, Jonathan Schlede (3:32,40 Minuten) und Luca Kunkel (3:39,40 Minuten).

Auf dem beiden Stadionrunden (800 m) gab es für die weiblichen Teilnehmer Siege auf der ganzen Linie. In 2:18,07 Minuten gewann Wiebke Herbold aus Homberg vor Andrea Seidel (PSV Grün-Weiß Kassel). Jana Fischer aus Dissen, die für den TSV Breuna startet, siegte im Rennen der weiblichen Jugend A in 2:48,10 Minuten vor Marie Scholz (TSV Eschwege).

Bei den A-Schülerinnen merkte man Karolin Siebert – bedingt durch die Sommerferien – ihren Trainingsrückstand an. Dennoch setzte sich die Landes-Vizemeisterin mit 2:31,23 Minuten souverän vor Vanessa Würtz aus Kaufungen (2:37,36 Min.) und Daniela Stracke (TSV Eschwege) durch.

Bei den B-Schülerinen unterstrich die junge Johanna Theophel (TSV Eschwege) ihre gute Verfassung auch im Melsunger Waldstadion und siegte überlegen in 2:33,66 Minuten.

Im Feld der Schülerinnen C ragten Franziska Ebert (MT Melsungen) mit 2:54,25 Minuten und Anna Ruppert (SG Chattengau) mit 2:55,29 Minuten heraus. (ajw)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com