Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

CDU stellt Berichtsanträge zur Schließung des Homberger Krankenhauses und der Zukunft der NSE

Schwalm-Eder. Die Kreistagsfraktion der CDU Schwalm-Eder stellt zwei Berichtsanträge zur nächsten Kreistagssitzung, in denen es um zwei brisante Themen geht, die zurzeit für Aufregung sorgen. „Wir haben als CDU-Fraktion schon vor vier Jahren, als die Kliniken an Asklepios veräußert wurden, davor gewarnt, dass eine Schließung von Standorten droht und dadurch die medizinische Versorgung im Schwalm-Eder-Kreis sich verschlechtern würde. Was damals vom Fraktionsvorsitzenden der SPD, Günter Rudolph und Landrat Frank-Martin Neupärtl mit Häme kommentiert wurde, ist nun eingetreten, was bleibt ist eine ambulante Versorgung, die den Ansprüchen der Bürger aus der Region um Homberg nicht gerecht wird,“ so der Fraktionsvorsitzende, Mark Weinmeister.

„Die CDU-Fraktion möchte wissen, wie es zu dieser Schließung kommen konnte, obwohl es noch vor Kurzem hieß, dass keine Klinikstandorte im Kreis geschlossen werden.“ „Weiterhin möchten wir wissen, wie es mit der Organisation des ÖPNV im Schwalm-Eder-Kreis weiter gehen soll, da sich zahlreiche Kommunen gegen den neuen Gesellschaftervertrag entschieden haben, der inhaltlich nur nachteilig für die Städte und Gemeinden geändert wurde.“ „Wir erwarten, dass uns offen und ausführlich über die beiden Themen Auskunft erteilt wird, da auch die Bürger im Kreis und in Homberg Antworten auf diese Fragen verdient haben“, so Weinmeister abschließend. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

2 Kommentare zu “CDU stellt Berichtsanträge zur Schließung des Homberger Krankenhauses und der Zukunft der NSE”

  1. Bürger

    Dann sollte sie nicht vergessen, dass im Kreis Waldeck – Frankenberg die CDU treibende Kraft bei deren Krankenhaus „aktivitäten“ war !

    Alle Mehrheiten und Parteien müssen sich hier an den Pranger gestellt fühlen.
    Ob eine unfähige Bundesregierung seit nun 30 Jahren, eine Landesregierung pder kommunale Mehrheiten.

    Hier wird nur Mist gebaut! Durchgängig und klar erkennbar.

    Immer zu Lasten der Bürger und immer zu Gunsten der Pharma-, Ärzte-, Krankenhausbetreiber- oder Apotheken Lobby !

  2. Zunt

    Notbetten im Gang in den Krankenhäusern, Warteschlange bis auf die Strasse hinaus am Wochenende bei den Notdiensten, so ist derzeit die Situation im Gesundheitswesen. auch andere Bereiche, wie Apotheken und Optiker sind ausgelastet. Viele Arztpraxen und Krankenhäuser nehmen derzeit kaum noch Kassenpatienten auf. Die Praxen und Kliniken gehen dabei sehr nach dem Geld, obschon gerade ja auch die, die viel Geld haben, eventuell auch viel von anderen holen. In heutiger Zeit Eigentum zu haben ist nicht nur Glück, vielleicht sind auch teilweise unsaubere Geschäfte dabei, wie Handel mit Drogen, und Ausbeutung von anderen. Die Kassenärztliche Vereinigung gibt als Grund für überfüllte Praxen und Misständen in Krankenhäusern eine Form von falscher CDU/CSU Politik an, die ihrer Ansicht nach immer mehr krank machen würde. Einige der Ärzteschaft, wie auch das Klinikpersonal sind konkret gegen die CDU/CSU.
    Vieles wird in der Behandlung auch aufgrund unterschiedlicher Krankenversicherungen anders behandelt. So erhält der eine Patient eine gute Behandlung, und andere wiederum gehen leer aus. Speziell auch mit Impfungen und der Behandlung der Zähne wird das unterschiedlich gehandhabt. Vieles im bereich der Behandlung der Zähne wird nicht übernommen.
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,614949,00.html


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen