Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Kein Spiel zum Spaß

Tag der HSG schließt mit vereinsinternem Pokalduell –  Beide Mannschaften  wollen konzentriert aufspielen

Gensungen.
Am kommenden Sonntag, 5. September, wird  die HSG Gensungen/Felsberg ihren „Tag der HSG“ abhalten.  Ab 13.30 Uhr an will der Verein Fans, Freunden und Interessierten  in Spielen und  Trainingsvorführungen seine Jugendmannschaften näherbringen.  Beschlossen wird die Veranstaltung mit dem vereinsinternen Pokalduell zwischen der ersten und zweiten Mannschaft. Eines haben beide Mannschaften gemeinsam: Beide wissen noch nicht, wo sie stehen. So muss sich die erste Mannschaft  erst einmal in der neuen dritten Liga zurechtfinden, und  auch die neuformierte zweite Mannschaft weiß noch nicht, wohin sie in der Bezirksoberliga steuert.

Während sich der personelle Umbruch im Regionalligateam durchaus in Grenzen hält, den Abgängen von Meyfarth, Köpke, Gherhard (alle SVH Kassel) und Horn (Eintracht Baunatal) stehen lediglich die Zugänge Wiegräfe und Vogel gegenüber, so läuft der Bezirksoberligist mit einem nahezu neuformierten Kader auf.  Zwölf Abgängen stehen sechs  Neuzugänge gegenüber sowie drei Rückkehrer aus der dritten Männermannschaft. Hauptaufgabe von Trainer Volker Umbach war es in der Vorbereitungsphase daher vor allem, aus Zugängen, Rückkehrern und den verblieben Spielern eine homogene Einheit zu formen, die sich in der kommenden Saison zu bewähren weiß.

Auch wenn der Unterschied zwischen beiden Teams auf dem Papier enorm ist, werden beide Mannschaften hochmotiviert zu Werke gehen, auch um den Fans eine ansehnliche Partie zu bieten. „Wir wollen uns nicht abschießen lassen“ unterstreicht Trainer Volker Umbach die Haltung seiner Mannschaft. Bis auf Torjäger Christian Hartung, dessen Einsatz auf Grund einer Verletzung noch fraglich ist, kann er auf den kompletten Kader zurückgreifen. Auf Seiten des Regionalligisten ist der Einsatz von Kapitän Stahl mehr als fraglich. Doch der Drittligist wird die Partie keineswegs auf die leichte Schulter nehmen, auch wenn  das Pokalduell für das Negovan-Team kein nennenswertes Hindernis darstellen dürfte.

Ein hart geführtes Spiel wird, auch aufgrund des großen Klassenunterschiedes, nicht erwartet.  Zudem kennen sich die Spieler beider Mannschaften auch privat und pflegen einen freundschaftlichen Umgang miteinander. Die erste Runde des Pokals auf Bezirksebene markiert für beide Mannschaften den letzten Test vor Beginn der neuen Saison. Beide Teams starten am 11.9. in ihren jeweiligen Ligen. Während der Drittligist vor heimischem Publikum gegen den Lehrter SV sein Debüt in der neuen „Dritten Liga“ geben wird, reist die  Reserve zum Saisonauftakt zur TSG Bad Sooden-Allendorf.

Und auch auf der Bank tobt der Konkurrenzkampf. Die Betreuer Meister  und Ide konkurrieren beide um die Gunst der 1. Mannschaft. Und auch wenn Christian Ide im Moment die Nase vorne hat, und Steffen Meister am Wochenende wohl auf der Bank der Reserve Platz nehmen wird, steht eine Entscheidung in diesem Duell weiterhin aus.  (MaGla)

Programm am Tag der HSG
13.30 Uhr: Spiel MJC
14.30 Uhr: Spiel MJD gegen WJD
15 Uhr: Demo-Training MJA/MJB
15.30 Uhr: Vorstellung WJE/MJE
15.40 Uhr: Trainingseinheit Minis und Super-Minis
16 Uhr: Aufwärmen Mä I und Mä II
16.30 Uhr: Bezirkspokal 1. Runde HSG G/F II  –  HSG G/F I



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB