Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schwerer Verkehrsunfall: Pkw geriet auf Gegenfahrbahn

Lohfelden/Bad Zwesten. Am Mittwochnachmittag hat sich gegen 15.10 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall im Bereich des Lohfeldener Rüssels an der An- und Abfahrt zur A 49/A 7 ereignet, bei dem zwei Autofahrer schwer und eine Beifahrerin leicht verletzt wurden. Ein 71-Jähriger Autofahrer aus Fuldabrück befuhr vom Lohfeldener Rüssel kommend die Abfahrt der A 49 in Richtung Emmy-Noether-Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er dabei mit seinem Kleinwagen von der Fahrbahn in den Gegenverkehr ab. Dort stieß er frontal mit  dem entgegen kommenden Pkw eines 78-Jährigen Fahrers aus Bad Zwesten zusammen, der mit seiner 64 Jahre alten Ehefrau in Richtung Lohfeldener Rüssel unterwegs war. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Kasseler Berufsfeuerwehr mithilfe von technischem Gerät befreit werden.

Die Autofahrer zogen sich dabei schwere Verletzungen zu, die durch Notärzte an der Unfallstelle medizinisch erstversorgt wurden. Der 71-Jährige Fuldabrücker wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in das Kasseler Klinikum eingeliefert. Der schwerverletzte 78-Jährige und seine ebenfalls verletzte Beifahrerin wurden von Rettungsdiensten
in das Kasseler Rote-Kreuz-Krankenhaus gebracht.

Auf Anordnung der Kasseler Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger in die Ermittlungen zum Unfallhergang eingeschaltet.

Der unfallbetroffene Streckenabschnitt, die komplette Kreisstraße 9, musste bis zirka 17.15 Uhr vollgesperrt werden. Beamte der Polizeiautobahnstation sowie die Autobahnmeisterei Baunatal sperrten dabei die Zufahrt zum Lohfeldener Rüssel von der A 7 aus Fahrtrichtung Süden kommend. Der Verkehr von der A 49 wurde an der Alexander-von-Humbold-Straße ins Gewerbegebiet abgeleitet und in Höhe der SB Union erfolgte die Sperrung der Kreisstraße 9 in Richtung  Lohfeldener Rüssel.

Nach Einschätzung der den Unfall aufnehmenden Beamten des Polizeireviers Ost in Waldau entstand an beiden Pkw Totalschaden, der mit insgesamt 18.000 Euro beziffert wird. (ots)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen