Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

SPD Arbeitsgemeinschaft für mehr Regionalität

Homberg. Mit einer Abordnung besuchte die SPD Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) Schwalm-Eder, den Firmensitz der Homberger Kraftstrom-Bezugsgenossenschaft. Dabei informierte vom KBG-Vorstand, Geschäftsstellenleiter Wolfgang Imberger über Geschichte und Geschäftsentwicklung des örtlichen Stromversorgers. Die sozialdemokratische Fachgruppe, unter Leitung von Hans Lehmann (Borken), zeigte besonderes Interesse am Sachstandsbericht zu den anstehenden Konzessionsverträgen zur Energieversorgung von Städten und Gemeinden.

Einhellig sprachen sich die anwesenden Sozialdemokraten für mehr Regionalität im heimischen Energiebereich aus. Das Geschäftsmodell der – seit 90 Jahren in der Kreisstadt existierenden – KBG zeige ein gutes Beispiel. Im Verbund mit Stadt- und Kreiswerken  könne in Zukunft auch hier der fragwürdigen Politik von großen Stromkonzernen entgegen gewirkt werden. „Gerade in Bezug auf regionale Arbeitsplätze sowie auf die Vergabe von Aufträgen ans heimische Handwerk und Gewerbe, hat ein örtlicher Versorger wie die Kraftstrom-Bezugsgenossenschaft Homberg ein mehr an Glaubwürdigkeit und immense Vorteile für die Bürger“, urteilte Hans Lehmann.

KBG-Leiter Wolfgang Imberger betonte, dass KBG-Kunden bei Problemen direkte Ansprechpartner und kurze Wege haben sowie sofortige Hilfe und Lösungen bekommen: „Bei uns muss man sich an kein fernes und unverbindliches Call-Center wenden, wir sind hier und bleiben hier!“ (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com