Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Polizei sucht älteren weißen Ford mit HR-Kennzeichen

Ungewöhnliche Unfallflucht an Auestadionkreuzung

Kassel. Am vergangenen Montagmorgen, gegen 8.45 Uhr, ereignete sich in Kassel an der Auestadionkreuzung ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall, bei dem ein älterer weißer Ford mit HR-Kennzeichen in den Gegenverkehr geriet, dort zwei Fahrzeuge beschädigte und anschließend, nachdem der Wagen gewendet wurde, in entgegen gesetzte Richtung flüchtete. Mit der Veröffentlichung des Unfalls erhofft sich die Unfallfluchtgruppe der Kasseler Verkehrsinspektion, Hinweise aus der Bevölkerung zu dem weißen Ford und dessen Benutzer zu bekommen.

Der Unfall ereignete sich auf der Frankfurter Straße auf dem Linksabbieger zur Autobahn unmittelbar vor der Auestadionkreuzung. Auf dem rechten der beiden Linksabbiegerfahrstreifen standen zur Unfallzeit ein dunkler VW Polo und dahinter ein schwarzer VW Golf an der Rot zeigenden Ampel. Zeugenaussagen zu Folge kam ihnen  entgegengesetzt zur eigentlichen Fahrtrichtung aus der Gegenrichtung auf dem linken Linksabbiegerfahrstreifen ein weißer Ford entgegen, touchierte sie an den linken Fahrzeugseiten und flüchtete, nachdem er gewendet hatte, auf der Frankfurter Straße in Richtung Niederzwehren, aus der er zuvor gekommen war. Nach Zeugenaussage waren vier Männer mit dem weißen Ford unterwegs, die Bierflaschen aus den geöffneten Seitenfenstern heraushielten. Im Anschluss an den Unfall fuhr auch der VW Polo, der bei dem Unfall ebenfalls beschädigt worden war, von der Unfallstelle weg, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Die Ermittlungsbeamten der Unfallfluchtgruppe bitten den Fahrer  des dunklen VW Polo, sich mit der Unfallfluchtgruppe unter der Telefonnummer (0561) 910-1829 oder (0173) 2041945 in Verbindung zu setzen. Darüber hinaus bittet die Polizei Zeugen, die Hinweise auf den Unfall, den älteren  weißen Ford oder dessen Benutzer geben können, sich bei der Unfallfluchtgruppe oder dem Polizeipräsidium Nordhessen unter der Telefonnummer (0561) 9100 zu melden. (ots)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com