Tobias Stang siegte beim Lollslauf in Bad Hersfeld | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tobias Stang siegte beim Lollslauf in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld/Melsungen. Nicht nur die Sonne strahlte gestern in Bad Hersfeld, als Tobias Stang (MT 1861 Melsungen) nach 1,3 Kilometern als Erster die Ziellinie überquerte.  Wieder einmal wurde der 11. Bad Hersfelder Lollslauf zu einem stimmungsvollen Ereignis. Bei herrlichem Oktober-Wetter konnte sich der Veranstalter nicht nur über insgesamt 3.657 Läuferinnen und Läufer freuen, darunter fast 700 Schülerinnen und Schüler, sondern auch vor allem über die große Zuschauerresonanz. Tobias Stang, der erst am Freitag von einer Studienfahrt aus Rom zurückkehrte, signalisierte bereits vor dem Startschuss sein Selbstbewusstsein und seine Entschlossenheit und baute seinen felsenfesten Glauben auf ein gutes Abschneiden darauf, dass er vier Wochen vorher bei seinem letzten 2000 Meter -Bahnlauf innerhalb des Block-Mehrkampfes nur 6:44,01 Minuten benötigt hatte und deshalb auch in Bad Hersfeld jedes Tempo mitlaufen wollte.

Bereits nach dem Start legte aber Daniel Styber aus Gerstungen ein so hohes Tempo vor, dass niemand ihm folgen konnte. Miroslav Haltmar aus Tschechien und Erik Wetzstein aus Plauen ließen aber den Vorsprung nicht allzu weit abreißen und nahmen nach 300 Metern die Verfolgung auf. Hinter diesem Verfolgerduo reihten sich David Ortwein von der LG Vogelsberg, Lokalmatador Jan Nöding und Tobias Stang ein. Für Michael Hiob, der zweite Melsunger Läufer, war das Anfangstempo zu hoch, so dass er von Beginn an den Anschluss an die Spitze verloren hatte.

Nach der Hälfte der Strecke wurde der Gerstunger Daniel Styber langsamer und wurde von Miroslav Haltmar aus der tschechischen Partnerstadt Sumperk, früher Mährisch Schönberg, die am Fuße des Altvatergebirges in Nordmähren liegt, von der Spitze abgelöst. 300 Meter vor dem Ziel setzte sich unter dem Beifall der vielen Zuschauer Erik Wetzstein aus Plauen mit einem atemberaubenden Zwischenspurt an die Spitze des lang auseinander gezogenen Feldes und versuchte sich seinerseits von seinen Verfolgern abzusetzen. Tobias Stang erkannte sofort, dass er handeln musste und ergriff die Schlussoffensive. Der vielseitige Melsunger kam dem Spitzenreiter näher und näher, überholte zunächst die vor ihm laufenden Schüler und zog 50 Meter vor dem Ziel an dem Jungen aus Plauen vorbei.  Mit einer guten Kondition ausgestattet, vertraute Tobias Stang seinem Können und wurde dafür belohnt. Nach einem fulminanten Schlusssport lief er als Erster nach 4:05 Minuten über die Ziellinie und setzte damit ein weiteres Ausrufezeichen in seiner diesjährigen erfolgreichen Sportlaufbahn. Da in Bad Hersfeld in der Ergebnisliste die Zehntelsekunden nicht eingetragen wurden, bekam Erik Wetzstein als Zweiter, mit einem Rückstand von fast vier Meter, die gleiche Zeit wie Tobias Stang.

Michael Hiob konnte den lange in Führung gelegenen Daniel Styber aus Gerstungen kurz vor dem Ziel überholen und sich auf Position sechs vorarbeiten, aber  er hatte sich mit der Streckenlänge vertan. Als das Melsunger Mittelstrecken-Talent seinen Endspurt ansetzen wollte, hatte er bereits das Ziel vor Augen. So beendete er 13 Sekunden später als Tobias Stang dieses schöne und denkwürdige Rennen und betonte selbstkritisch: „Ich hätte die Strecke vorher ablaufen sollen, dann wäre mir das nicht passiert!“

Der ehemalige Bundesliga-Fußballtrainer Hans Meyer, der nach der Wende  Enschede, zweimal Mönchengladbach, Hertha BSC und den 1. FC Nürnberg trainierte, war voll des Lobes. „Was die Schüler für tolle Leistungen bringen und mit wie viel Engagement sie dabei ist, hat mich sehr beeindruckend“, sagte Hans Meyer, der sowohl den FDGB-Pokal (1980 mit FC Carl Zeiss Jena) als auch den DFB-Pokal (2007 mit 1. FC Nürnberg) gewinnen konnte und ließ sich zur Freude von Tobias Stang und Michael Hiob gemeinsam fotografieren. (ajw)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com