Abi-Treffen nach 50 Jahren | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Abi-Treffen nach 50 Jahren

Ehemalige finanzieren Zeitungen für Schwalmgymnasium

Schwalmstadt-Treysa. Viel zu erzählen gab’s beim Wiedersehen des Abiturjahrgangs 1960 im Schwalmgymnasium: 18 Ehemalige waren gekommen, von Saarbrücken bis Bonn, von Gießen bis Celle. Grüße kamen aus Neuseeland und von den Philippinen, aus London und Berlin, Kontakte bestehen zu allen. 33 schlossen damals die Schulzeit mit der erfolgreichen Prüfung ab, sechs sind bereits verstorben. In mehreren Sitzungen hatten Rainer Fitz und Heinz Wagner (beide Schwalmstadt-Treysa), Manfred Ide (Gilserberg), Klaus Kupetz (Jesberg) und Germar Knauf (Baunatal) das Netzwerk aufgebaut und das Treffen organisiert. Höhepunkte des gemeinsamen Wochenendes waren der Schulbesuch, ein festlicher Abend mit ehemaligen Lehrern und eine Stadtführung durch Festung und Museum in Ziegenhain. Gemeinsam wurde ein ansehnlicher Geldbetrag bereit gestellt, um überregionale Zeitungen für die Schülerschaft zu finanzieren.

Einschulung nach Probezeit
101 Kinder wurden am 5. April 1951 in zwei Sexten aufgenommen, nachdem sie eine Probewoche bestanden hatten. Andere standen auf der Warteliste und rückten später nach, denn die Fluktuation war groß. Bei rund einem Drittel stand der Vermerk: Vater gefallen, vermisst, verstorben beziehungsweise in Gefangenschaft.  Und ebenso bezeichnend sind die Angaben über die Geburtsorte: gut ein Drittel kam aus den Ostgebieten oder aus den zerbombten Großstädten. „Wir sind die Generation der Kriegskinder und der Nachkriegsjugend“, fasste Heinz Wagner die Analysen zusammen. Und auch die Lehrkräfte repräsentierten ihre Zeit.. Erstmals konnte dieser Jahrgang ab 1957 zwischen zwei Zweigen wählen, und so absolvierten nach der Oberprima 19 Schüler im Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Zweig das Abitur und 14 mit Sprachlichem Schwerpunkt.  In diesem Zweig – mit Englisch, Latein, Französisch und Deutsch als schriftlichen Prüfungsfächern – waren auch drei junge Damen vertreten; die meisten Mädchen hatten nach der Untersekunda (Klasse 10 und „Mittlere Reife“) die Schule verlassen.

Dr. Bernsmeier stellt Schulentwicklung vor

Die meisten erkannten ihr ehemaliges „Realgymnasium in Treysa“ beziehungsweise ihre  „Schwalmschule“ kaum wieder: Veränderungen in allen Bereichen, gewaltige Vergrößerungen, alle Flächen überbaut, fast 1.200 Schüler. Gern nahm man noch einmal in den früheren Klassenräumen – auch damals im Keller oder unter dem Dach – Platz, erinnerte sich an den Musikunterricht bei Otto Kuwilsky oder Kunst bei Faerber und Schindewolf. Oberstudiendirektor Dr. Helmut Bernsmeier beantwortete die vielen Fragen nach Fachdidaktik und Methodik, gesellschaftlichen Veränderungen und Zukunftsperspektiven. Überrascht waren viele darüber, dass inzwischen kompletter Ganztagsbetrieb herrscht. Dankbar waren alle für das Wiedersehen mit den ehemaligen Lehrkräften  H. Glotzbach (Mathematik und Physik), H. Eckel (Englisch und Erdkunde) und Dr. D. Henß (Latein). Dr. K. Freytag (Chemie) hatte Grüße aus seinem neuen Domizil in Köln geschickt.

Zeitungen spendiert

Beim Besuch der Cafeteria, der Bibliothek und der Aufenthaltsräume entstand die Idee, der Schülerschaft für die Mittagspause und für Freistunden sowie für den Fachunterricht überregionale Zeitungen zur Verfügung zu stellen. Inzwischen hat Studiendirektor Günther Ditthardt gemeinsam mit Schülervertretern eine Auswahl getroffen und bestellt. „Mit dem großzügigen Betrag von 900 Euro können wir mehrere Jahre lang die sehr günstigen Schulabos finanzieren“, erklärte der Leiter des Gesellschaftlichen Aufgabenfeldes und der Schülerbibliothek. Und Ingrid von Schenk, zuständig für die pädagogische Mittagsbetreuung, ergänzte: „Bei den Schülern kommt das Ganze hervorragend an.“ (red)

F



Tags: , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com