Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schwerer Verkehrsunfall mit drei getöteten Personen

Fritzlar. Gegen 15.40 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 3150 bei Fritzlar, im Bereich der Anschlussstelle zur A 49, ein sehr schwerer Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen aus dem Schwalm-Eder-Kreis tödlich verletzt wurden. Es handelt sich um einen 80-jährigen Mann und dessen 76-jährige Ehefrau. Die Personalien der dritten getöteten Person, einer Frau etwa gleichen Alters, stehen zurzeit noch nicht fest. Vier weitere Personen, die ebenfalls aus dem Schwalm-Eder-Kreis stammen, wurden verletzt, davon eine Person schwer. Die L 3150 sowie die Abfahrt von der A 49 nach Fritzlar wurden gesperrt.

Die getöteten Personen befanden sich alle in einem Pkw, dessen Fahrer von der A 49 an der Anschlussstelle Fritzlar abfuhr. Beim  Einfahren in die Landesstraße 3150 übersah der Fahrer nach bisherigen Feststellungen offenbar einen dort vorfahrtberechtigten Pkw, der die Landesstraße aus Richtung Fritzlar kommend befuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurden zwei Frauen aus dem verursachenden Auto herausgeschleudert und erlitten tödliche Verletzungen. Der Fahrer verstarb in dem Pkw.

In dem zweiten Pkw, der die L3150 befahren hatte, befanden sich vier junge Männer zwischen 17 und 18 Jahren alt, von denen drei leicht und einer schwer verletzt wurden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden zwei Gutachter zur Unfallstelle beordert.

Weiterhin wurde ein Fahrgast in einem Linienbus verletzt. Der Fahrgast hatte eine Platzwunde am Kopf erlitten, als der Fahrer des Linienbusses wegen des oben geschilderten Unfalles eine Vollbremsung machen musste.

Auf der Anfahrt zu dem schweren Unfall in Fritzlar kam es in Borken-Kerstenhausen zu einem Unfall zwischen einem Einsatzfahrzeug der Polizei und einer 16-jährigen Kradfahrerin. Der Fahrer des Funkstreifenwagens fuhr in der Ortslage von Kerstenhausen mit eingeschaltetem Blaulicht und Einsatzhorn an einer Fahrzeugkolonne vorbei. Ein 81-jähriger Fahrer eines Pkw bemerkte offenbar nicht das mit Sondersignal herannahende Einsatzfahrzeug der Polizei und bog vordem Einsatzwagen nach links ab. Dadurch musste der Fahrer des Polizeiwagens nach links ausweichen und streifte das Krad mit der 16-Jährigen, die dadurch zu Fall kam. Die junge Frau wurde an den Beinen verletzt. Sie wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. (ots)

Foto: Hessennews.TV



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen