Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

RSS: Zentrum für Fahrzeugtechnik eröffnet

Melsungen. Die Radko-Stöckl-Schule (RSS) feierte mit einem Tag der offenen Tür die Eröffnung eines neuen Zentrums für Fahrzeugtechnik. Der Schwalm-Eder-Kries investierte als Schulträger 258.000 Euro in den Umbau des schon seit längerem zur Schule gehörenden ehemalige Gebäude der Kreishandwerkerschaft. Schulleiter Bernd Richter zeigte sich in einer Feierstunde begeistert vom gelungen Zusammenwirken der Schule mit Schulverwaltung, Kreishandwerkskammer, Architekurbüro, Baubehörde und Handwerkerschaft. „Das Gebäude repräsentiere nun die Vorstellungen von einer transparenten Schule“, fasste er zusammen.

Richter stellte das Fest seiner Schule unter das Motto: „Wertschätzung – Interkulturelles und generationsübergreifendes Lernen! Seine Dankesworte beendete er mit den Worten: „Ich denke mit diesen Räumlichkeiten zeigen wir der nächsten Generation, die wir jetzt ausbilden und die in Zukunft Verantwortung übernehmen soll, unsere Wertschätzung.“ Landrat Frank Martin Neupärtl lobte die Schule, die mit vielfältigen Eigenleistungen das Projekt zum Erfolg gebracht habe. Nicht ohne Stolz sprach er von „unserer Kreisberufsschule.“ Einer der Motoren des Projekts war Markus Gille, Abteilungsleiter Metall- und Elektrotechnik an der RSS.  Der Obermeister der Kfz-Innung Melsungen, Rudi Hupfeld, betonte die gute Zusammenarbeit zwischen der RSS und dem Kfz-Gewerbe. Immerhin profitieren die Handwerksbetriebe von guten Ausbildungsergebnissen. So sei die Unterstützung der Berufsschule für ihn selbstverständlich.

Die Gäste konnten sich einen Eindruck vom vielfältigen Angebot der RSS machen, die auf Innovationen setzt und mit der Zeit geht.

Der stellvertretende Schulleiter Bernd Basczok informierte über das Vorhaben „Bilingualer Unterricht in einer Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung der Radko-Stöckl-Schule.“ „In Zeiten zunehmender Globalisierung und eines zusammenwachsenden Europas gewinnen Fremdsprachenkenntnisse als Qualifikation immer mehr an Bedeutung“, erläuterte er. Die Beherrschung der englischen Sprache als zentrale Schlüsselqualifikation werde angesichts der zunehmenden Internationalisierung des Bildungs- und Arbeitsmarktes weitestgehend vorausgesetzt. „Auf diese Anforderungen reagieren wir als Berufsbildende Schule, indem wir von Beginn des Schuljahres 2011/12 – als erste berufliche Schule des Schwalm-Eder-Kreises – eine Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung mit einem bilingualen Sachfachunterricht anbieten.“ (Reinhold Hocke)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen