Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Weinmeister: Bürger im Kreis leben sicherer

Schwalm-Eder. „Die Kriminalitätsrate im Schwalm-Eder-Kreis ist so niedrig wie seit 20 Jahren nicht mehr. Besonders im Bereich der Jugendkriminalität und bei der Zahl der Wohnungseinbrüche sind deutliche Rückgänge zu verzeichnen, ebenso wie die Gesamtzahl der Straftaten im Schwalm-Eder-Kreis abgenommen hat“, so der Vorsitzende der CDU Kreistagsfraktion, Mark Weinmeister.

„Die Politik der Hessischen Landesregierung wird in diesen Zahlen deutlich. Im Februar dieses Jahres haben 250 neue Polizeianwärter in Hessen ihre Ausbildung begonnen und im laufenden Jahr kommen noch einmal 300 Neueinstellungen hinzu. Damit werden mehr Polizisten eingestellt als aus dem aktiven Dienst ausscheiden. Der hohe Ausbildungsstandard der Hessischen Polizei trägt ebenfalls dazu bei, dass die Hessen und auch wir im Schwalm-Eder-Kreis sicherer leben“, äußerte sich Mark Weinmeister in der Pressemitteilung der CDU-Kreistagsfraktion.

Weinmeister weiter: „Doch nicht nur im personellen Bereich, auch in die Ausstattung der Hessischen Polizei wird intensiv investiert. Als Beispiele sind hier die Videoüberwachung und die Kennzeichenlesegeräte zu nennen, die ebenfalls ihren Anteil an dem Erfolg der Hessischen Kriminalstatistik haben. Diese Maßnahmen zusammen haben dafür gesorgt, dass der Schwalm-Eder-Kreis die beste Aufklärungsquote in Nordhessen und die zweitbeste in ganz Hessen hat. Mit 64,5 Prozent ist dies der beste Wert, der je in der Polizeidirektion Schwalm-Eder registriert wurde.“

„Wir nehmen das Sicherheitsbedürfnis unserer Bürger sehr ernst. Die Maßnahmen der Hessischen Landesregierung zeigen, dass die Investition in gut ausgebildete Mitarbeiter und hochwertige Geräte Wirkung zeigt. Doch bei allen Statistiken darf man nicht außer acht lassen, dass hinter jeder Straftat ein persönliches Schicksal steht. Aus diesem Grund wird es dauerhaft notwendig sein, mit den richtigen Mitarbeitern und dem richtigen Material die Verbrechensquoten zu senken und die Aufklärungsquoten weiter zu steigern,“ so der Vorsitzende der CDU Kreistagsfraktion abschließend. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com