Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kfz-Innung: Uwe Schulz neuer Obermeister

Schwalmstadt-Ziegenhain. Kraftfahrzeugmechanikermeister Uwe Schulz aus Leimsfeld wurde auf der Jahreshauptversammlung der Kraftfahrzeug-Innung Ziegenhain zum neuen Obermeister gewählt. Er löst damit Heinrich Ried (Todenhausen) ab, der die Innung seit 1996 als Obermeister führte. Zum neuen stellvertretenden Obermeister wurde Bernd Wendt (Treysa) gewählt, der auch weiterhin das Amt des PR-Beauftragten ausführt. Er trat die Nachfolge von Hans-Jürgen Grögor (Treysa) an, der als AU-Beauftragter dem Vorstand weiterhin angehört. Als Schriftführerin wurde Sandra Schminner-Wilhelm (Immichenhain) wiedergewählt. Auch Andreas Weckesser (Ziegenhain) wurde wiedergewählt und gehört erneut als Handelsbeauftragter dem Innungsvorstand an. Als neuer Lehrlingswart wurde Rudolf Pöltl (Treysa) erstmals in den Vorstand berufen.

Geschäftsführer Jürgen Altenhof gratulierte dem neuen Vorstand und dankte dem alten Vorstand für die geleistete Arbeit und lobte das ehrenamtliche Engagement in der vergangenen Legislaturperiode. Es war Hans-Jürgen Grögor vorbehalten, den Dank an Heinrich Ried für seine langjährige außergewöhnliche Tätigkeit im Innungsvorstand zu formulieren. Ried war seit 1977 in der Innung aktiv, seit 1993 im Vorstand und seit 1996 führte er die Innung als Obermeister an. 2001 bis 2006 wurde er in den Vorstand der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder gewählt. Für seine ehrenamtlichen Verdienste wurde er mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen und dem Landesinnungsverband  Kraftfahrzeuggewerbe Hessen ausgezeichnet. Grögor erinnerte daran, dass Heinrich Ried die Innung nach dem plötzlichen Tod von Konrad Hübscher in einem schweren Moment übernommen hatte. Mit Fleiß und Beharrlichkeit hat er zu überzeugen gewusst. Ried habe sich sehr um das Kraftfahrzeug-Handwerk in der Schwalm verdient gemacht, sagte Grögor. Geschäftsführer Jürgen Altenhof dankte Hans-Jürgen Grögor für seine Arbeit als stv. Obermeister und Lehrlingswart.

Mehr als vier Fünftel der Autohäuser und Werkstätten bezeichnen die aktuelle Geschäftslage im ersten Quartal dieses Jahres als gut (33,4 Prozent) oder befriedigend (52 Prozent). Das geht aus dem aktuellen Geschäftsklimaindex hervor, den der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) auf Basis einer Befragung unter Mitgliedsbetrieben ermittelt hat. Damit hat sich die Stimmung in der Branche innerhalb eines Jahres deutlich verbessert. Im ersten Quartal 2010 hatten noch 52,6 Prozent und damit mehr als die Hälfte der befragten Autohäuser und Kfz-Betriebe in Deutschland die aktuelle Geschäftslage als „schlecht“ eingeschätzt. Nach Angaben von Obermeister Heinrich Ried bestätigten die Ergebnisse des aktuellen Geschäftsklimaindexes die positiven Erfahrungen. Im südlichen Schwalm-Eder-Kreis sei der Rückenwind nicht so stark ausgefallen. „Wir merken eine positive Grundstimmung, die Nachfrage bewegt sich leicht über dem Niveau des Vorjahres“, sagte Ried in seinem Obermeisterbericht. Insgesamt rechne er mit einem guten Jahr für das Kraftfahrzeughandwerk im Altkreis Ziegenhain.

„Die Nachfrage nach Fahrzeugen mit niedrigem Energieverbrauch steigt und damit auch die Nachfrage nach Hybridfahrzeugen“, sagte Hans-Jürgen Grögor. „Die Innungsfachbetriebe im Altkreis Ziegenhain stehen dieser Übergangstechnologie positiv gegenüber und sehen Entwicklungspotenzial, wenn die Hersteller vermehrt Hybridfahrzeuge anbieten.“ In seinem Referat ging Grögor besonders auf die Wartung und Reparatur von Hybridfahrzeugen ein. Diese Technik stelle besondere Anforderungen an die Kfz-Mechatroniker. Mitarbeiter, die Arbeiten an den Hochvolt-Systemen durchführen, benötigen eine zusätzliche Qualifikation. Denn nur  qualifizierte Mitarbeiter können die elektrische Gefährdung beurteilen und notwendige Schutzmaßnahmen festlegen. Eine zweitägige Schulung wird den Innungsfachbetrieben angeboten. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com