Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zensus: Start der Befragungen steht unmittelbar bevor

Schwalm-Eder. Kurz vor dem Zensusstichtag am 9. Mai laufen die Vorbereitungen für den Zensus 2011, das durch die Europäische Union angeordnete Großprojekt der amtlichen Statistik in Deutschland, auch im Schwalm-Eder-Kreis. Wie die Erhebungsstelle der Kreisverwaltung mitteilt, sind die Vorarbeiten für die Durchführung der repräsentativen Haushaltsbefragung, die sich im Kreisgebiet an 12 Prozent der Bevölkerung richtet, abgeschlossen. Insgesamt werden 23.000 Personen in 7.500 Haushalten unter anderem zu ihrer Ausbildung und Beruf befragt. Die Befragungen starten am 10. Mai und finden im gesamten Kreisgebiet statt. Seitens der Kreisverwaltung werden derzeit 280 Interviewer (sogenannte Erhebungsbeauftragte) auf ihren Einsatz durch Schulungen vorbereitet.

Haushalte, die für eine Teilnahme am Zensus 2011 ausgewählt wurden, werden seitens der Erhebungsbeauftragten durch eine Ankündigungskarte mit einem Informationsschreiben über ihre Auswahl informiert. Diese Terminankündigung kann bereits ab dem 26. April erfolgen, der früheste Termin für eine Befragung bleibt jedoch der 10. Mai.

In der Ankündigungskarte schlagen die Erhebungsbeauftragten dem ausgewählten Haushalt einen Befragungstermin vor. Sollte dieser seitens des Haushaltes nicht wahrgenommen werden können, besteht die Möglichkeit, sich telefonisch mit dem Erhebungsbeauftragten in Verbindung zu setzen, um einen neuen Termin zu vereinbaren.

Die Interviewer verfügen über einen Erhebungsbeauftragtenausweis und sind gehalten, diesen den ausgewählten Haushalten vor Beginn der Befragungen unaufgefordert vorzuzeigen. Für die Durchführung des Interviews gibt es drei Möglichkeiten: direkte Befragung durch den Interviewer oder selbständiges Ausfällen des Fragebogens und Rücksendung online beziehungsweisee per Post.
Die Kreisverwaltung weist darauf hin, dass für die im Rahmen des Zensus 2011 ausgewählten Haushalte gesetzliche Auskunftspflicht besteht. Sollte die Auskunft verweigert werden, so zieht dies ein Mahnverfahren bis hin zur Festsetzung von Zwangsgeldern nach sich. Vor diesem Hintergrund wird die Bevölkerung gebeten, die Befragungen im Rahmen des Zensus 2011 zu unterstützen. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen