Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Afrika-Roadshow macht Station in der IHK Kassel

Kassel. Viele afrikanische Märkte südlich der Sahara gewinnen vor allem aufgrund ihres Rohstoffreichtums und ihres enormen Entwicklungspotenzials erheblich an Bedeutung. Die IHK Kassel beteiligt sich deshalb am Donnerstag, 19. Mai, an der deutschlandweiten Afrika-Roadshow. Die Leiter von Delegiertenbüros informieren in Kurzvorträgen kostenlos über die aktuellen Rahmenbedingungen für eine wirtschaftliche Betätigung vor Ort und beraten anschließend individuell in Einzelgesprächen. Unternehmer aus dem IHK-Bezirk können zwischen 14 und 16 Uhr die Gelegenheit nutzen, sich über Ihre individuellen Geschäftsmöglichkeiten auszutauschen.

Bereits seit einigen Jahren gehört das südwestafrikanische Angola zu den weltweit am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften. Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass die angolanische Wirtschaft 2011 um gut sieben Prozent wachsen wird. Der Aufbau des Landes soll weiterhin mit großen und technologisch anspruchsvollen Investitionen vorangetrieben werden. Eine ähnlich positive Entwicklung durchläuft das westafrikanische Land Ghana. Ghana gilt wegen des guten Investitionsklimas, der relativ weit fortgeschrittenen Industrialisierung und der Nähe zu anderen wichtigen Märkten in der Region als „Tor zu Westafrika“. Das Land ist mit Aufnahme der kommerziellen Ölförderung Ende 2010 in die Riege der Erdölproduzenten aufgestiegen. In dieser wirtschaftlich potenten Liga spielt das ölreiche Nigeria bereits seit einiger Zeit. Das mit rund 150 Millionen Einwohnern bevölkerungsreichste Land des Kontinents ist neben Südafrika das wirtschaftliche Schwergewicht Subsahara-Afrikas, das mit umfangreichen Investitionen in die Infrastruktur und Diversifizierungsplänen seine Position festigen und ausbauen will.

Ausdruck der zunehmenden wirtschaftlichen Bedeutung dieser Länder ist die kürzlich erfolgte Gründung der zum Auslandshandelskammer-Netzwerk gehörenden Delegiertenbüros der Deutschen Wirtschaft in Angola und Ghana. In Nigeria unterstützt das Delegiertenbüro deutsche Unternehmen schon s-eit einigen Jahren bei der Markterschließung.

Anmeldeschluss für die kostenlose Veranstaltung ist Montag, 9. Mai: Interessierte wenden sich bitte an Norbert Claus, IHK-Teamleiter International, Telefon (0561)  7891-279, E-Mail: claus@kassel.ihk.de. (red)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB