Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Posch stellt neuen Radroutenplaner für Hessen vor

Hessen. „Der Radroutenplaner 2011 präsentiert sich ab dem 1. Juni mit einem neuen Gesicht, übersichtlicher, bedienungsfreundlicher und mit neuen Funktionen. Die Radroutendaten sind jetzt hessenweit auf dem neuesten Stand. Rad fahren in Hessen wird somit noch komfortabler und attraktiver“, sagte der Hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Dieter Posch bei der heutigen Vorstellung des Radroutenplaner 2011 in Wiesbaden zusammen mit Dr. Thorsten Miltner vom Integrierten Verkehrs- und Mobilitätsmanagement, Region Frankfurt RheinMain (ivm). Der Radroutenplaner Hessen ist ein Service des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung und der ivm-GmbH und ist kostenlos im Internet unter www.radroutenplaner.hessen.de zugänglich.

„Der Radroutenplaner erleichtert die Planung von Radtouren seit Mai 2007 und wird kontinuierlich verbessert. In vielen Fällen basieren die Verbesserungen auf Anregungen von dessen Nutzern. 2011 ist die Routenberechnung beschleunigt worden. Die Routenberechnung erfolgt jetzt blitzschnell. Stopps und  Zwischenpunkte können beliebig in die Karte gesetzt und vertauscht werden. Dabei korrespondieren Routenverlauf in der Karte und Höhenprofil ständig miteinander und das Höhenprofil wird parallel angezeigt“, sagte Posch.

Neu ist auch die Suche nach Sehenswürdigkeiten und Adressen, Straßen, Orte, aber auch Ortsteilen oder Bahnhöfen. Diese können jetzt in beliebiger Kombination gesucht und gefunden werden.

„Vom Familienausflug über mehrtägige Fahrradtouren bis hin zu speziellen Mountainbikestrecken ist jetzt alles abrufbar. Aber auch der Weg zur Arbeit lässt sich prima organisieren“, zeigt sich Posch begeistert. Aktuell werde gerade an Apps für Smartphones gearbeitet, die den gleichen Service „unterwegs „ anbieten, skizzierte Posch die nächste  Entwicklung.

„Die Karten haben ein neues Erscheinungsbild, so dass die Orientierung auf unterschiedlichen Straßen und Streckenelementen insgesamt einfacher wird. Auch hügelige Strecken lassen sich leichter erkennen.“ erläuterte Dr. Miltner. Als Basis für die Karten kommen Vermessungsdaten des Hessischen Landesamtes für Bodenmanagement und Geoinformation zum Einsatz. Auch die hierbei angebotenen Luftbilder erleichtern die Orientierung und die Entscheidung für eine Radroute.

Aktuell und neu ist, dass pünktlich zum Beginn des Hessentages in Oberursel die eigens für das Landesfest beschilderten Radrouten zu den zahlreichen Hessentags-Fahrradparkplätzen im Radroutenplaner angezeigt werden. Der Radroutenplaner schlägt als Tourentipp insgesamt zwölf Routen zum Hessentag 2011 vor. Ob von Frankfurt, Sulzbach oder Kronberg: der Routenverlauf gibt Auskunft über Streckenlänge und –Charakter, zum Beispiel schwer oder leichte Steigungen der entlang der Tour liegenden Städten und Gemeinden.

„Mit diesem Angebot wollen wir auch dem wachsenden Interesse am Fahrradfahren in Hessen Rechnung tragen. Fahrradtourismus in Hessen ist zu einem beachtlichen Wirtschaftsfaktor avanciert. Radverkehr weist mit zirka acht Prozent die höchsten Steigerungsraten im Tourismus auf.“

Die wirtschaftliche Bedeutung des Fahrradtourismus und seine Wachstumspotenziale seien als beachtlich einzustufen. Der Wunsch nach Aktiv- und Wellnessurlaub, aber auch steigende Energiepreise machen Radurlaub zu einer zunehmend attraktiven Reise- und Urlaubsform. Dem Radtourismus in Hessen werden mehr als eine Millionen Übernachtungen zugeordnet. Übernachtungsgäste mit Fahrrad geben durchschnittlich 64 Euro pro Kopf und Tag aus. Fahrradausflügler rund 16 Euro pro Kopf und Tag. Mit schätzungsweise zehn Millionen Ausflüglern wird in Hessen gerechnet. Der Umsatz durch den hessischen Radtourismus beträgt somit schätzungsweise 220 Millionen Euro Umsatz.

„Diese Kennziffern stimmen optimistisch und sind Anlass genug hier weiter Engagement des Landes zu zeigen und den Fahrradtourismus gezielt zu unterstützen“, so Posch abschließend. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com