- SEK-News - https://www.seknews.de -

Auslandsaufenthalt für Auszubildende in Malaga

Kassel. Die IHK Kassel plant vom 3. bis 30. September in Zusammenarbeit mit namhaften Institutionen und Weiterbildungsträgern der Region, den Wirtschaftsförderungsgesellschaften Werra-Meißner und Region Kassel, dem Verein Deutsche Märchenstraße, der BFZ Logistik-Art Kassel und dem Starthilfe Ausbildungsverbund Schwalm-Eder e.V., wieder einen Auslandsaufenthalt für Auszubildende aus Hotellerie und Gastronomie des zweiten und dritten Lehrjahres im spanischen Malaga. Mitfinanziert durch die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung und eine Selbstbeteiligung werden junge Leute bereits zum fünften Mal im Azubi-Lernprogramm „Spanische Berufspraxis erleben“ nach Malaga reisen, um dort Sprachkenntnisse zu erwerben und Erfahrungen in der Arbeitswelt außerhalb Deutschlands zu sammeln.

Ausgangspunkt des Projektes ist das europäische Förderprogramm LEONARDO DA VINCI. Die IHK Kassel hat bereits 60 junge Menschen nach Malaga gebracht, unter anderem mit einem eigens organisierten vorbereitenden Spanischkurs in Kassel.

Informationsgespräche mit Interessenten finden statt am 5. Juli, 11 Uhr, Kurfürstenstr. 9, 34117 Kassel; 6. Juli, 11 Uhr, Gobietstr. 13, 34123 Kassel-Waldau; 11. Juli, 11 Uhr, Kurfürstenstr. 9, 34117 Kassel und 12. Juli, 14 Uhr, Kurfürstenstr. 9, 34117 Kassel. Eine Teilnahme ist nur noch vorheriger Anmeldung möglich. Weitere Termine auf Nachfrage. Ansprechpartner ist Walter Ruß, Telefon (0561) 99898-24, E-Mail: russ@kassel.ihk.de. Erfahrungsberichte und weitere Infos: www.ihk-kassel.de. (red)