Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Fleischergesellen und Fachverkäuferinnen freigesprochen

Schwalm-Eder. Die Fleischer-Innung Schwalm-Eder hat in einer Feierstunde ihre neuen Fleischergesellen und Fachverkäuferinnen im Nahrungsmittelhandwerk, Fachrichtung Fleischerei, freigesprochen. Der stellvertretende Obermeister Fritz Kästel (Borken) sprach den erfolgreichen Prüflingen im Namen der Fleischer-Innung Schwalm-Eder die Glückwünsche zur bestandenen Gesellenprüfung aus. Er hob das persönliche Engagement der Prüfungsteilnehmer in der dreijährigen Ausbildung hervor. „Freude am Beruf sei eine wesentliche Grundlage für den Erfolg“, sagte Kästel. Deshalb dürfe die Freude an dem eigenen Tun nie fehlen. Die neuen Gesellen und Fachverkäuferinnen hätten bewiesen, dass sie mit Freude und besonders durch Können erfolgreich sind. Wie vielfältig die Ausbildungsberufe im Fleischerhandwerk sind, könne an den Prüfungsinhalten abgelesen werden.

Der Fleischer als Nahrungsmittelspezialist sei wie eh und je gefragt, meinte Kästel. Seit Jahren nehme die Beratung der Kunden immer mehr Platz ein. Tipps zur Zubereitung der Speisen gehören heute ebenso dazu, wie das Organisationstalent im Party-Service, EDV- und Managementkenntnisse, erklärte Birgit Jäger (Homberg), die für die Prüfungsausschüsse gratulierte. Sie appellierte an die neuen Verkäuferinnen und Gesellen sich weiter zu bilden. Einen besonderen Dank sprach Jäger Fachverkäuferin Karin Hoffmann (Dorheim) im Namen der Innung  aus. Seit 1981 ist Hoffmann als Arbeitnehmervertreterin im Prüfungsausschuss der Fachverkäuferinnen tätig. Jäger lobte das gute und konstruktive Miteinander, das im Ausschuss herrsche und überreichte ein Präsent. Für die Berufsschulen gratulierten Direktor Karl Weinreich (Ziegenhain), und die Fachlehrer Elke Schrammel und Andreas Kappel (Melsungen).

Die besten Gesellenprüfungen als Fleischer und als Fleischerei-Fachverkäuferin legten Julian Kurz, Ottrau (Ausbildungsbetrieb Hans-Jürgen Pietsch, Ottrau) und Christina Schlitt, Antrifttal (Ausbildungsbetrieb Kurt Bechtel, Zella) ab. Beide erhielten ein Präsent von der Innung überreicht.

Die neuen Gesellen (in Klammern die Ausbildungsbetriebe):

Fleischer/in:
Kevin Minks, Neuental (Fleischerei Heinrich Becker, Inh. Werner Becker, Treysa); Adrian Böswetter, Homberg, Marcel Strube, Spangenberg und Robin Eichholz, Kassel (alle Fleischwerk Hessengut GmbH, Melsungen); Julian Kurz, Ottrau (Hans-Jürgen Pietsch, Ottrau); David Luckhardt, Seigertshausen (Volker Luckhardt, Seigertshausen); Dominik Richhardt, Neukirchen (Heinz Richhardt, Riebelsdorf).

Fachverkäuferinnen im Lebensmittelhandwerk, Schwerpunkt: Fleischerei:
Sarah Groß-Jahn, Malsfeld (Ralf Gombert, Dagobertshausen); Laura Bittner, Ottrau (Hans-Jürgen Pietsch, Ottrau); Sabrina Fox, Niedermöllrich (Christian Jäger, Homberg); Larissa Frank, Harle (Fleischerei Blossey, Inh. Manfred Blossey, Gensungen); Karina George, Schrecksbach (tegut…Gutberlet Stiftung & Co., Fulda); Angelika Koop, Neuental (Kohl-Kramer GmbH, Trockenerfurth); Sarah-Loraine Maus, Homberg (REWE Mohr OHG, Homberg); Sarah Poltmann, Homberg (Erwin Volke und Elisabeth Volke, Fritzlar); Anna-Lena Raabe, Homberg (Axel Kramer, Nassenerfurth); Melina Rieper, Schwalmstadt (REWE Knapp OHG, Schwalmstadt); Christina Schlitt, Antrifttal (Kurt Bechtel, Zella). (red)



Tags: , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen