Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Unfall an ampelgeregelter Kreuzung: Polizei sucht Zeugen

Kassel/Fritzlar. An der mit einer Lichtsignalanlage geregelten Kreuzung Ihringshäuser Straße Ecke Ostring in Kassel kam es am heutigen Dienstagmorgen, 19. Juli, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 29 Jahre alter Autofahrer aus Kassel verletzt wurde. Er war mit dem Pkw einer 25 Jahre alten Frau aus Fritzlar kollidiert. Der 29-Jährige wurde vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Becken- und Rippenverletzungen ins Klinikum gebracht. Beide Autofahrer gaben gegenüber den Polizeibeamten des Reviers Nord an, bei Grün gefahren zu sein. Die Ermittlungsgruppe des Reviers Nord, die den Unfall bearbeiten wird, sucht nun nach Zeugen.

Die 25-jährige Fritzlarerin war um 5.35 Uhr mit ihrem Pkw auf der Ihringshäuser Straße in Kassel aus Richtung Wesertor kommend in stadtauswärtige Richtung unterwegs. Hierzu nutzte sie nach eigenen Angaben den linken von zwei vorhandenen Fahrspuren. Der 29-jährige Kasseler befuhr die Straße Ostring aus Richtung Kellermannstraße kommend und wollte an der ampelgeregelten Kreuzung Ostring/Ihringshäuser Straße in die Ihringshäsuer Straße nach links in Richtung Stadtmitte einbiegen. Beide Beteiligten gaben nach dem Unfall den Polizisten gegenüber an, an der Kreuzung Grün gehabt zu haben. Während der 29-Jährige in die Ihringshäuser Straße einbog, fuhr die Fritzlarerin ungebremst gegen die hintere, linke Fahrzeugseite des abbiegenden Pkw. Dadurch wurde das Fahrzeug des Kasselers gedreht und kam in entgegen gesetzter Richtung auf den Straßenbahngleisen zum Stehen. Die 25-Jährige setzte zunächst ihre Fahrt fort und realisierte erst nach einem Blick in den Rückspiegel, dass es zu einem Unfall gekommen war. Anschließend fuhr sie zurück zur Unfallstelle. Keiner der Beteiligten gab vor Ort die Unfallschuld zu. Wie die Polizeibeamten des Reviers Nord feststellten, schaltete die Lichtsignalanlage ohne Störungen ordnungsgemäß.

Der Unfall, dessen Gesamtschaden bei rund 4.000 Euro liegt, wird beim Revier Nord in Vellmar bearbeitet. Hinweise möglicher Unfallzeugen bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Telefon (0561) 9100. (ots)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen