Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bildungs- und Teilhabepaket wird zunehmend in Anspruch genommen

Schwalm-Eder. „Das Bildungs- und Teilhabepaket für bedürftige Kinder und Jugendliche wird im Schwalm-Eder-Kreis immer besser angenommen“, so Landrat Frank-Martin Neupärtl. Waren zum 31. Mai beim Jobcenter für 5,7 Prozent und bei der Sozialverwaltung für 10,3 Prozent der 4.000 beziehungsweise 1.600 anspruchsberechtigten Kinder und Jugendlichen Anträge gestellt, so haben sich diese Quoten bis Mitte Juli bereits auf 12,5 Prozent beim Jobcenter und 23,5 Prozent bei der Sozialverwaltung mehr als verdoppelt. Zahlenmäßig liegen derzeit insgesamt nahezu 900 Anträge vor. Dies sei eine sehr erfreuliche Entwicklung und zeige, dass die vielfältigen Aktivitäten und Informationskampagnen der Kreisverwaltung und des Jobcenters Früchte tragen, so Neupärtl.

So sind beispielsweise alle Schulen und Kindertagesstätten (Kita) informiert, zum Teil sogar persönlich aufgesucht worden, bei der Versammlung aller Schulleitungen und einer Informationsveranstaltung für Mitarbeiter der Städte und Gemeinden, Kita-Leitungen und interessierten politischen Vertretern wurde das Bildungs- und Teilhabepaket vorgestellt und dafür geworben, die Informationen an anspruchsberechtigte Eltern und Kinder weiterzugeben und diese auch gezielt anzusprechen. Mitarbeiter von Kreis und Jobcenter haben darüber hinaus das Bildungspaket bei der Diakonie und im Tafelladen in Homberg vorgestellt.

„Dies ist eine sehr erfreuliche Entwicklung“, sagt der Landrat, aber „unser Ziel muss es sein, dass möglichst alle bedürftigen Kinder und Jugendlichen von diesen neuen Fördermöglichkeiten profitieren können, denn Bildung ist das wichtigste Gut, das wir unseren Kindern mitgeben können“, betont Neupärtl.

Das Bildungs- und Teilhabepaket umfasst folgende Leistungen: ein- und mehrtägige Schulausflüge, die Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf, die Übernahme der Kosten für die Schülerbeförderung ab Klasse 11, Kosten der Lernförderung, Teilnahme an der gemeinschaftlichen Mittagsversorgung, Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben.

Weitere Informationen unter www.schwalm-eder-kreis.de, Abteilung „Dienstleistungen“, Stichwort „Bildung und Teilhabe“. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com