Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK warnt: Neue Betrugsmasche aus China

Auch Unternehmen aus dem Kammerbezirk sind betroffen

Kassel. In den vergangenen Tagen erreichen die Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel zunehmend Beschwerden über ein neues Betrugsmuster aus China. Bei dieser Betrugsserie verschaffen sich E-Mail-Hacker Zugang zu den E-Mails von chinesischen Lieferanten und fangen Rechnungen an deren Kunden, zum Beispiel in Deutschland, ab. „Es sind schon eine Reihe deutscher Firmen geschädigt worden“, sagt Norbert Claus, Leiter des Teams International der IHK Kassel. Der deutsche Kunde erhält anstatt der ordnungsgemäßen eine durch die Hacker gefälschte Rechnung mit einer anderen Bankverbindung. Begründung: Ein Kontenwechsel habe stattgefunden. „Meist wird der Fehler erst nach Überweisung der Rechnungssumme bemerkt, wenn der chinesische Lieferant die bei ihm nicht eingegangene Zahlung anmahnt“, erläutert Claus. „Das Geld ist in den meisten Fällen verloren – auch wenn der Lieferant in China Strafanzeige stellt.“

Weitere Informationen erteilt die IHK Kassel – auch darüber, wie man derartige Betrugsversuche erkennen kann. Kontakt: Norbert Claus, Teamleiter International, Telefon (0561) 7891-279, E-Mail: claus@kassel.ihk.de. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com