Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Achte Filmtage im Kloster Haydau

Morschen. Verborgenes aufspüren, Neues entdecken: Die 8. Haydauer Filmtage am 11. und 12. August  laden ein zu einem abwechslungsreichen Programm. Dunkle Geschichte trifft auf lustige Animationsfiguren. Auch im achten Jahr zeigen Studierende der Kunsthochschule Kassel ihre Werke aus den Bereichen Film, Dokumentation, Trickfilm sowie Videokunst. Die restaurierte Orangerie im Park des Klosters Haydau ist an beiden Tagen jeweils ab 19.30 Uhr stilvoller Veranstaltungsort.

Highlight in diesem Jahr ist der Dokumentarfilm „Verborgen in Schnuttenbach“: Darin tauchen die Zuschauer ein in die Vergangenheit eines kleinen bayerischen Dorfes während des Zweiten Weltkriegs. Dorfbewohner und Kriegsgefangene brechen erstmals ihr Schweigen, decken tief liegende Geheimnisse auf und gewähren einen bewegenden Einblick in deutsche Geschichte. Der Film von Thomas Majewski gewann daher den „Goldenen Herkules“ beim Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest 2009 und lockte bereits Tausende in die Kinos.

Organisator Tobias Böhm: „Wir freuen uns, mit ‚Verborgen in Schnuttenbach‘ den erfolgsreichsten Dokumentarfilm der Kunsthochschule Kassel zeigen zu können. Andere Filme werden hier zum ersten Mal gezeigt, bevor sie auf internationalen Festivals laufen. Das Tolle: Auch in diesem Jahr sind wieder viele Filmemacher anwesend, um Fragen der Zuschauer zu beantworten.“

Seit einigen Jahren wird der Jurypreis vergeben, für den jedes Jahr ein ortsansässiger Künstler den „Haydauer Stein“ anfertigt. In diesem Jahr hat die Melsunger Künstlerin Elfgard Bott den Stein gestaltet, der zusätzlich mit 500 Euro Preisgeld dotiert ist. Am letzen Tag wählt dann das Publikum seinen Lieblingsfilm, der ein Preisgeld von 250 Euro erhält. Beide Preisverleihungen finden am Freitag, 12. August, statt. Sponsoren der Preisgelder sind das Herz- und Kreislaufzentrum – Rotenburg a.d. Fulda und die Raiffeisen Warenzentrale Kassel.

Seit 1993 organisiert der Kulturring im Förderverein Kloster Haydau e.V. kulturelle Veranstaltungen in und um das Kloster in Altmorschen. Geboten werden Konzerte, Ausstellungen, Lesungen und vieles mehr. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Förderung regionaler Künstler gelegt. Seit 2004 sind die Haydauer Filmtage das Highlight und bereichern das kulturelle Leben im Kloster Haydau.

Wen die Neugier vorab packt, der kann sich im Internet Zusatzinfos und Podcasts mit den Filmemachern anhören: www.haydauerfilmtage.de.

Auf Anfrage können Gruppen den Dokumentarfilm „Verborgen in Schnuttenbach“ als Sondervorstellung buchen.

Eintritt: 5 Euro pro Person an der Abendkasse. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB