Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neue Auszubildende, Dienstjubiläum und Verabschiedung im Borkener Rathaus

Borken. Eine kleine Feierstunde im Kreis der Kolleginnen und Kollegen war am Dienstag vergangener Woche der Rahmen, um das 25-jährige Dienstjubiläum von Agnes Schönewald im Rathaus der Stadt Borken zu würdigen. Gleichzeitig wurde die Erzieherin Elfi Koch in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Bei einem Glas Sekt stellte Bürgermeister Bernd Heßler sowohl den beruflichen Werdegang der Jubilarin als auch der zukünftigen Ruheständlerin vor. Ein langjähriges Berufsleben zu würdigen, sei schon etwas Besonderes, stellte er dabei fest. Für die geleistete Arbeit bedankte er sich recht herzlich und wünschte auch für die Zukunft Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit.

Agnes Schönewald, Jahrgang 1969, Mutter einer Tochter, trat am 1. August 1986 ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadtverwaltung Borken an. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung wurde sie zunächst in der Ordnungs- und Sozialverwaltung, kurz danach aber in der Kämmerei eingesetzt. Im Juli 1990 übernahm sie die damalige Verwaltungsaußenstelle im Heimatort Gombeth. Seit 1992 ist Agnes Schönewald, nur unterbrochen durch den Erziehungsurlaub, als Teilzeitbeschäftige in der Personalverwaltung tätig.

Elfi Koch, geb. Neubauer, Jahrgang 1950, verheiratet und Mutter von zwei Söhnen, besuchte nach ihrem Schulabschluss die Berufsfachschule für Kinderpflegerinnen und erwarb 1968 die Anerkennung als staatlich geprüfte Kinderpflegerin. Erste berufliche Praxis sammelte sie bis 1973 im Kindergarten Zierenberg. Die folgenden Jahre waren bestimmt durch Weiterbildungen zur Erzieherin, Anerkennungsjahr, Mutterschutz und Kindererziehung. Vertretungszeiten in den Kindergärten Singlis und Gombeth folgten in den 80er Jahren. Vom 14. Januar 1991 bis zur Schließung im August 2007 leitete Elfi Koch den Kindergarten Kerstenhausen. Seit dem gehörte sie zum Team der Erzieherinnen im Kindergarten Singlis. Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum konnte sie am 14. Oktober 2010 begehen.

Neue Auszubildende
Im Rahmen der Verabschiedung und des Dienstjubiläums konnte Bürgermeister Bernd Heßler im Namen aller Kolleginnen und Kollegen zwei neue Auszubildende der Stadtverwaltung begrüßen. Am 1. August begann Carina Kessler aus Borken nach erfolgreichem Abschluss der Fachoberschule im Bereich Wirtschaft und Verwaltung ihre Ausbildung zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit im Borkener Rathaus. Carina Kessler wird hauptsächlich in den Bereichen Kultur, Stadtmarketing und in der Tourist-Info eingesetzt.

Andre Kossowatz aus Jesberg konnte nach erfolgreich absolviertem Realschulabschluss seine Verbundausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik ebenfalls am 1. August beginnen. Er wird zunächst im Borkener Wasserwerk eingesetzt, ehe er im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit auch die Werke in Bad Zwesten, Jesberg, Neuental sowie das Gruppenwasserwerk in Homberg besucht.

Die Stadt Borken beschäftigt zurzeit außerdem einen Auszubildenden in der Verwaltung, zwei Jahrespraktikanten der Fachoberschule sowie weitere Praktikantinnen in den Kindergärten und Kindertagesstätten im Rahmen ihrer Ausbildung zur Sozialassistentin beziehungsweise Erzieherin.

Zwei Auszubildende haben ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung im Juni erfolgreich beendet. Beide haben in anderen Gemeinden/Betrieben eine Weiterbeschäftigung gefunden. (tw)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com