Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kandidaten für Pfarrgemeinderatswahl gesucht

Borken. Am 29. und 30. Oktober sind im Bistum Fulda wieder einige hundertausend Katholiken aufgerufen, durch die Pfarrgemeinderatswahl ihre Vertreter für dieses Gremium der Mitwirkung an der Leitung der Gemeinde zu wählen. Das Motto der Pfarrgemeinderatswahl „Im Zeichen der Zei“t erinnert an den Auftrag der Kirche, die Zeichen der Zeit zu erkennen und sie im Licht des Glaubens zu deuten. Dies ist auch Aufgabe des Pfarrgemeinderates. Zum zwölften Mal bekommen dabei auch die Katholiken der Pfarrei Christkönig in Borken per Direktwahl die Möglichkeit, den Kurs ihrer Gemeinde in den kommenden vier Jahren mitzubestimmen. Die Vorbereitungen für die Wahl am 29. und 30. Oktober sind im vollem Gang.

Der Pfarrgemeinderat der Katholischen Pfarrgemeinde Christkönig Borken besteht derzeit aus insgesamt elf Personen (fünf Frauen und drei Männer) aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen, dazu kommen die hauptamtlichen Mitarbeiter (Pfarrer, Diakon und Gemeindereferent). Nicht alle Mitglieder des bisherigen Pfarrgemeinderates der Pfarrgemeinde Christkönig  stellen sich zur Wiederwahl. Einige Personen scheiden aus unterschiedlichen Gründen aus. So werden auch für diese Wahl noch Kandidaten gesucht, die bereit sind, sich ehrenamtlich zu engagieren. Die Kandidaten müssen das 16. Lebensjahr vollendet haben. Wählen dürfen alle Kirchenmitglieder ab der Taufe. Bisher einmalig in Deutschland ist hierbei das im Bistum Fulda praktizierte Familienwahlrecht. Unter dem Motto: „Eltern wählen für ihre Kinder“ nehmen die Erziehungsberechtigten treuhänderisch das Wahlrecht für ihre unter 16-jährigen Kinder wahr. Ab 16 dürfen Gemeindemitglieder selbst wählen beziehungsweise sich zur Wahl stellen und um ein Mandat im Pfarrgemeinderat bewerben. Im Pfarrgemeinderat geht es einerseits um die Beratung des Pfarrers und die Mitwirkung bei der Leitung der Gemeinde, andererseits um die wichtige Betreuung von unterschiedlicher Arbeitsfeldern der Gemeinde. Der Pfarrgemeinderat übt erheblichen Einfluss auf das Leben der Gemeinde aus. Er fasst Beschlüsse zu kirchlichen- und gesellschaftspolitischen Themen oder führt Veranstaltungen durch. Hier reicht das Spektrum vom Pfarrfest bis zu Gesprächsabenden zu unterschiedlichen Themen.

Für Fragen zur Wahl des Pfarrgemeinderates Borken steht das Pfarrbüro unter der Rufnummer (05682) 2248 montags, dienstags und donnerstags von 8 bis12 Uhr und donnerstags nachmittags von 14 bis 17 Uhr zur Verfügung. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com