Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Schwalmstädter SPD schlägt Dr. Fabio Longo als Bürgermeisterkandidat vor

Schwalmstadt. Nächstes Jahr wählt Schwalmstadt einen neuen Bürgermeister. „Die SPD geht nun voran und schlägt den Mitgliedern den 36-jährigen Juristen und Kommunalpolitiker Dr. Fabio Longo aus Marburg als Bürgermeisterkandidaten vor. Am 23. September werden die Delegierten aus den 13 Schwalmstädter Ortsteilen ihren Bürgermeisterkandidaten nominieren“, erklärt SPD-Stadtverbandsvorsitzender Helmut Schwedhelm und sagt weiter: „Es freut uns sehr, dem Parteitag mit Fabio Longo einen sympathischen, kompetenten und mit der Region vertrauten Kandidaten vorschlagen zu können.“

Unter dem Vorsitz von SPD-Fraktionschef Michael Schneider hatte eine Findungskommission den Auftrag, einen geeigneten Bewerber beziehungsweise geeignete Bewerberin für die Bürgermeisterwahl zu finden. Die Kommission und der Parteivorstand schlagen nach Prüfung mehrerer Bewerbungen nun Dr. Fabio Longo einstimmig als Kandidaten der Schwalmstädter SPD vor. Am 23. September wird der Parteitag den endgültigen Beschluss im Namen aller Schwalmstädter Sozialdemokraten treffen.

Dr. Fabio Longo (1975 in Kassel geboren) aus Marburg ist Verwaltungsjurist und arbeitet in einer Wetzlarer Rechtsanwaltskanzlei mit dem Schwerpunkt Kommunalberatung zu Energiethemen. Er ist vor allem tätig in den Bereichen Bau- und Planungsrecht, Kommunalrecht sowie Energierecht. Die SPD sieht darin ideale Voraussetzungen für das Amt des Bürgermeisters.

Fabio Longo war auch schon früh für die SPD als Stadtverordneter in Vellmar (Landkreis Kassel) aktiv. Von 1997 bis 2005 hat er kommunalpolitische Erfahrung gesammelt und ist mit seinem Einsatz für die Solarsiedlung „Auf dem Osterberg“ einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden. Die Stadt Vellmar erhielt dafür im Jahr 2004 den Deutschen Solarpreis. Hierbei entstand der enge Kontakt zu Eurosolar, der gemeinnützigen europäischen Vereinigung für erneuerbare Energien. Seit 2005 arbeitet Longo ehrenamtlich und unentgeltlich im Vorstand von Eurosolar, seit April diesen Jahres als einer der Vizepräsidenten. Auch verkehrspolitisch hatte sich Longo als Vellmarer Stadtverordneter für die Straßenbahnverbindung Vellmar – Kassel stark gemacht, deren Eröffnung in diesem Herbst sein wird.

Dr. Fabio Longo möchte sich in Schwalmstadt für eine leistungsfähige heimische Energie- und Verkehrsinfrastruktur für alle Bürgerinnen und Bürger einsetzen, wie er bei seiner Vorstellung hervor hob: „Wir brauchen Investitionen in die Gemeinschaftseinrichtungen vor Ort vom familienfreundlichen Ausbau der Kindergärten, über die Feuerwehren bis zum Bau der Autobahn 49 und der Sanierung des Treysaer IC-Bahnhofs. Das ist die Grundlage für sozialen Ausgleich und wirtschaftlichen Erfolg und genau das schafft Chancen im ländlichen Raum“. Longo weiter: „In den letzten Wochen war ich viel zu Fuß und mit dem Rad in der Schwalm unterwegs, habe so Tuchfühlung mit der Stadt aufgenommen.“ „Sollte mich die SPD am 23. September als Kandidat aufstellen, werde ich viel anschauen und zuhören, um Schwalmstadt und die Schwälmerinnen und Schwälmer näher kennen zu lernen. Ich möchte ins Gespräch kommen und Schritt für Schritt konkrete Ideen für unsere gemeinsame Zukunft in Schwalmstadt entwickeln“, erklärt Dr. Fabio Longo. „Die spürbare Offenheit der SPD Schwalmstadt ist ein großes Plus und ich freue mich darauf, den Delegierten in drei Wochen meine Vorstellungen präsentieren zu können.“ (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com