Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Eiche rustikal für die Gudensberger Altstadt

Zehn Kunststudenten sägen aus dicken Eichenstämmen originelle Sitzmöbel

Gudensberg. Am Montag, 26. September, lagen auf dem Alten Sportplatz in Gudensberg noch 15 dicke Eichenstämme. Heute, am Donnerstag, 29. September, stehen dort ein Sessel aus Eiche, aneinander liegende, gedrehte Würfel, ein mächtiger Eichenthron und andere phantasievolle Sitzobjekte. Sie wurden von Kunststudenten aus dem Erzgebirge mit der Motorsäge geschaffen. Frank Börner, Bürgermeister von Gudensberg, ist sich sicher: „Diese Kunstobjekte sind ein echter Gewinn für unsere Stadt. Wir werden sie an öffentlichen Plätzen aufstellen und sorgen damit nicht nur für schöne Ruheplätze, sondern auch für Gesprächsstoff beim Anschauen, Anfassen und Besetzen der Objekte.“

Am Mittwoch, 28. September, haben die Kunststudenten in der Gudensberger Altstadt gesägt. „Es war laut und gut – aber Kunst ist oft mit Lärm verbunden. Diese spektakuläre Aktion auf dem Alten Mark hat viele Bürger bewegt. Wir sind nun ganz gespannt auf die fertigen Möbel“, sagt Herbert Sprenger, Anwohner der Altstadt und Vorstandsmitglied des Gudensberger Heimatvereins. Er hat diesen Tag, an dem die Bürger mit den Kunststudenten ins Gespräch gekommen sind, mit organisiert. Auch der Betreuer der Studentengruppe, Diplom-Holzgestalter Jens Gebhardt, zieht ein positive Bilanz: „Wir werden von der Stadt und den Bürgern herzlich aufgenommen. Das schafft eine enorme Motivation bei den Studenten.“

Am Freitag, 30. September, sollen die Sitzobjekte fertig sein. Bis dahin werden die Studenten noch auf dem Festplatz die Eichenstämme zu rustikalen Möbeln formen. „Am Freitag wird es dann in der Altstadt ab 18 Uhr eine Abschlussveranstaltung mit einer Präsentation der Kunstobjekte geben. Dazu laden wir alle Bürger herzlich ein“, sagt Bürgermeister Börner. Die Eichenmöbel werden auf dem Alten Markt unter den Platanen über das Wochenende stehen und für alle Bürger zu besichtigen sein. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB