Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Nordhessen-Rallye 2011: Vom Rüssel auf die Wertungsprüfungen

Lohfelden. Bereits zum 21. Mal startet am Samstag, 22. Oktober, die ADAC Nordhessen-Rallye. In diesem Jahr ist der Klassiker unter den Motorsportveranstaltungen in Nordhessen gleichzeitig Endlauf des ADAC-Rallye-Pokals Südwest. Das Starterfeld finden sich deshalb auch Teams aus Baden-Württemberg, dem Saarland und der Pfalz. Veranstalter ist der Kurhessische Motorsport Club Kassel rund um den Rallyeleiter Lothar Brobach. Rund 200 Helfer aus dem KMC und anderen Vereinen werden für die Sicherheit an der Strecke sorgen. Start und Ziel ist wie im vergangenen Jahr am Lohfeldener Rüssel. Hier wird es bereits am Freitagnachmittag Programmhefte mit allen Infos zu den Teilnehmern und Wertungsprüfungen geben.

Wertungsprüfung (WP) 1 und 4 führt über Wirtschaftswege zwischen Niederkaufungen und Kaufungen – eine neue Prüfung, die zum ersten mal gefahren wird. Anspruchsvoll, ein Mix aus schnellen und langsamen Kurven, Haarnadel und einem Schotteranteil.

WP 2 und 5 ist der Klassiker von St. Ottilien nach Wattenbach, dieses Jahr jedoch in einer neuen Variante gefahren. Es wird ein Wirtschaftsweg mit eingebunden, der ebenfalls Schotter enthält. Schnelle Prüfung und anspruchsvoller als in den jahren zuvor durch den neuen Streckenabschnitt.

WP 3 und 6 ist die Königsprüfung mit guten zehn Kilometern Länge durch den Chattengau. Start ist unterhab des schönen Scharfensteins. Von hier aus geht es über Wirtschaftswege und die Landstraße zwischen Dissen und Besse runter nach Besse, weiter über Wirtschaftswege zur Gudensberger Straße, wieder in Richtung Besse, Spitzkehre und ab nach Metze, wo noch eine Ortsdurchfahrt und ein Schotteranteil am Ziel der Prüfung warten. Die Prüfung  mit teils sehr schnellen, aber auch sehr langsamen Kurven gilt als sehr anspruchsvoll. „Hier trennt sich die Spreu vom Weizen“, prognostiziert Rallye-Pilot Mirco Mohr aus Edermünde, der ebenfalls an den Start gehen wird.

Zuschauerpunkte gibt es hier am Gehrenhof in Besse, Ortsausgang Richtung Holzhausen/Dissen, und in Besse am Ortsausgang Richtung Gudensberg/Metze, dazu noch Am Ortseingang von Metze. Auch von Gudensberg aus Richtung Besse ist die Prüfung gut zu erreichen und weit einsehbar.

Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt zu allen Prüfungen ist frei. Unterstützen kann man den Veranstalter jedoch durch den Kauf eines Programmheftes. (red)

Die WPs mit den Startzeiten sind wie folgt:

Informationen
Start SVG Autohof Lohfeldener Rüssel: 13.01 Uhr

WP1 „Kaufungen 1“: 13.22 Uhr
WP2 „Franzosentriesch 1“ 13.51 Uhr
WP3 „Bosch-Wagener 1“ 14.29 Uhr

Pause SVG Autohof Lohfeldener Rüssel: 15.23 Uhr

WP4 „Kaufungen 2“ 16.14 Uhr
WP5 „Franzosentriesch 2“ 16.43 Uhr
WP6 „Bosch-Wagener 2“ 17.21 Uhr

Ziel SVG Autohof Lohfeldener Rüssel: 18.15 Uhr

Die Startzeiten sind für den ersten Teilnehmer Retro, der erste Teilnehmer der Rallye 200 startet jeweils 35 Minuten später.

Gesamt-Streckenlänge: 180 Kilometer
WP-Gesamtlänge: 35 Kilometer
Streckenbeschaffenheit: 80 Prozent Festbelag, 20 Prozent Schotter

Technische Abnahme und Dokumentenabgabe am Freitag, 21. Oktober, von 17 bis 20 Uhr.



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB