Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

20 Jahre Städtepartnerschaft Borken – Teuchern

Borkener Delegation besuchte Partnerstadt in Sachsen-Anhalt

Borken. Am frühen Morgen des 27. August machte sich eine Gruppe von 19 Personen auf den Weg in das 270 Kilometer entfernte Teuchern, um der Einladung zum dortigen Parkfest nachzukommen. Bei relativ kaltem aber trockenem Wetter fuhr man in Borken los. Doch schon bald fing es kräftig an zu regnen und es hörte nicht mehr auf.  Nach der Ankunft im nasskalten Teuchern ging es sofort zum Parkfest, wo die Gruppe aus Borken von Bürgermeister Frank Puschendorf im Festzelt erwartet und begrüßt wurde. Beim gemeinsamen Mittagessen waren neben den politischen Repräsentanten auch Bürger Teucherns anwesend, die zum Teil die seit 20 Jahren bestehende Partnerschaft von der ersten Minute an begleiten.

Vor dem Hintergrund, dass die Städtepartnerschaft in diesem Jahr 20 Jahre alt wurde und in Teuchern ein neuer Bürgermeister gewählt wurde, hatte die Delegation ein ganz besonderes Präsent, nämlich ein kleines Bäumchen, im Gepäck. Stellvertretend für Bürgermeister Bernd Heßler, der am Delegationsbesuch nicht teilnehmen konnte, überreichten die mitgereisten Stadträte Helmut Töpfer und Günter Jacobi den Baum sowie eine beschriftete Schiefertafel und eine Bildcollage mit Impressionen der letzten 20 Jahre. Überreicht wurde aber nicht irgendein Baum, sondern der Baum des Jahres 2011, eine Elsbeere.

Die Teucherner Freunde erwiesen sich als überaus spontan – allen voran der ehemalige Bürgermeister Lothar Gieler und die Partnerschaftsverantwortliche Michaela Pollmächer. So wurde kurzer Hand im Stadtpark unweit des Parkfestes ein Loch für die Baumpflanzung gegraben. Am späten Nachmittag wurde die Elsbeere schließlich von Bürgermeister Frank Puschendorf  und den Borkener Stadträten gepflanzt und von Altbürgermeister Lothar Gieler entsprechend angegossen.

Im Anschluss stand noch ein Besuch im örtlichen Bergbaumuseum Deuben auf dem Programm. Die Gäste aus Borken durften erfahren, wie unterschiedlich Museen aufgebaut sein können und wie sich ein heute noch aktiver Bergbau auf das Leben und Wohnen einer Region auswirkt.

Am frühen Abend bedankten sich die Delegationsteilnehmer für den schönen Tag und machten sich wieder auf den Weg zurück nach Borken. (tw)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen