Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zweite Radforum der GrimmHeimat NordHessen

Kassel. Zum zweiten nordhessischen Radforum mit mehr als 70 Radverkehrsfachleuten aus den nordhessischen Landkreisen und der Stadt Kassel hat die Regionalmanagement Nordhessen GmbH in die VHS Kassel eingeladen. Die Teilnehmer diskutierten die Entwicklung des vor allem touristisch geprägten Radverkehrs in den nordhessischen Teilregionen und stellten die Weichen für zukünftige Projekte im Radtourismus. „Mit dem Radforum bieten wir den Regionen in Nordhessen eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und zur gemeinsamen Entwicklung radtouristischer Maßnahmen, um die Wertschöpfung in diesem Bereich deutlich zu erhöhen“, erläuterte Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, die Zielsetzung des Radforums.

Zentrale Themen der Veranstaltung waren die Bedeutung des E-Bike-Trends für den Tourismus,  die Umsetzung des Konzeptes „Fahrradfreundliche Kommune“ in den nordhessischen Städten sowie die Entwicklung eines Grimm-Radwegs. Vor allem die Einrichtung des neuen „Grimm-Radwegs“ wurde intensiv diskutiert. Dieser soll auf bestehenden Radwegen die schönsten Ziele rund um Leben und die Märchen der Brüder Grimm in Nordhessen erfahrbar machen. Seit 2009 präsentiert sich die Region unter der touristischen Dachmarke GrimmHeimat NordHessen. Der Grimm-Radweg wäre eines der Leuchtturmprojekte, das zum Jubiläumsjahr Grimm2013 fertig gestellt werden könnte, wenn die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm 200-jähriges Jubiläum feiern. Die Entwicklung der nordhessischen Städte zur „Fahrradfreundlichen Kommune“ gewinnt vor dem Hintergrund des Klimawandels und der Erfordernis neuer Mobilitätskonzepte immer größere Bedeutung. Am Beispiel der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Städte in Nordrhein-Westfalen wurden Chancen dieses Konzepts aufgezeigt und diskutiert.

Das Radforum GrimmHeimat NordHessen wurde 2010 gegründet, um der steigenden Bedeutung des Radverkehrs und insbesondere des Radtourismus für die fünf nordhessischen Landkreise und die Stadt Kassel Rechnung zu tragen. Darin vertreten sind die Radverkehrsbeauftragten der nordhessischen Kommunen und Landkreise. Koordiniert werden die Aktivitäten des Radforums durch die Regionalmanagement Nordhessen GmbH. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com