Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

FDP-Antrag zur 380 kV-Leitung Wahle Mecklar einstimmig angenommen

Melsungen. Die FDP-Fraktion Schwalm-Eder hat bei der Kreistagssitzung am 12. Dezember einen Antrag zur 380 kV-Leitung Wahle Mecklar eingebracht. In dem Antrag fordert die FDP den Kreisausschuss auf, im Vorgriff auf das Planfeststellungsverfahren für die 380 kV-Leitung im Bereich des Schwalm-Eder-Kreises Initiativen zu ergreifen, um einen besseren Schutz der Bevölkerung in den betroffenen Gemeinden im Schwalm-Eder-Kreis zu erreichen.

Wiebke Reich, FDP-Fraktionsvorsitzende, erklärt dazu: „Wir denken, dass sich die vorgetragenen forst- und naturschutzfachlichen sowie rechtlichen Bedenken eventuell als nicht so erheblich aufdrängen, dass nicht auch ein Trassenverlauf durch die Söhre weiter westlich ebenso zulässig wäre wie eine Freileitung zu bauen. Wenn man einen Korridor in der Söhre finden könnte, würde dies die Bürgerinnen und Bürger unserer Meinung nach sehr entlasten und außerdem zu einer erheblichen Verkürzung der Stromtrasse führen. Dieser Nachweis kann nur durch eine eingehende Untersuchung und Gegenüberstellung der Eingriffsintensität innerhalb der zu vergleichenden Trassenkorridore geführt werden.“

Der Antrag der FDP-Fraktion wurde einstimmig angenommen. Zusätzlich wurde durch einen Ergänzungsantrag aufgenommen, dass ein „Runder Tisch“ eigerichtet werden soll, der sich eingehend mit der Problematik beschäftigen wird. „Wir haben klar gemacht, dass wir die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger ernst nehmen und müssen nun für alle die bestmögliche Lösung finden“, so Reich abschließend. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar zu “FDP-Antrag zur 380 kV-Leitung Wahle Mecklar einstimmig angenommen”

  1. Frank Lampe

    Populismus!

    das ist doch längst zu spät und war doch von vorn herein beschlossene Sache vom RP das die
    Westtrasse kommt. Die Osttrasse war doch nur eine Alibi Trasse. Die Anreiner der Westtrasse
    wurden doch gezielt dumm gehalten.


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com