ASC Melsungen strukturiert Vorstand neu | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

ASC Melsungen strukturiert Vorstand neu

Malsfeld. Der im Mai 1964 gegründete Automobilsportclub (ASC) Melsungen geht mit der Zeit und stellt sich neu auf, um den Herausforderungen der Zukunft und auch den Ansprüchen der rund 200 Mitglieder gerecht zu werden. Dazu gehört auch die Umstrukturierung des Vorstandes. Künftig wird es einen fünfköpfigen geschäftsführenden Vorstand geben, der von vier Spartenleitern und drei Bereichsleitern unterstützt wird.

Nachdem die Satzung entsprechend geändert wurde, hat die Mitgliederversammlung Manfred Apel, Melsungen, zum 1. Vorsitzenden gewählt. Helmut Eberhardt, der dem Verein zwölf Jahre vorgestanden hatte und in Berlin wohnt und arbeitet, hatte das Amt abgegeben. Jürgen Freund, Ludwigsau, wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt. Bernhard Lämmert, Malsfeld, als Schatzmeister  und Angela Dziersk, Körle, als Schriftführer wurden in ihren Ämtern bestätigt. Jutta Lämmert-Edenhofner, Felsberg, wurde als Nachfolgerin von Mischa Eifert, Alheim, zur Sportleiterin gewählt.  Allein schon die Herkunft der Vorstandsmitglieder zeige, dass der ASC Melsungen kein örtlicher Verein, sondern in der gesamten Region tief verankert sei.

Der Verein hat mittlerweile sein festes Domizil auf dem ADAC-eigenen Gelände oberhalb des interkommunalen Gewerbegebietes Malsfeld-Ostheim, das ihm in Obhut gegeben wurde.  Hier treffen sich die Offroader und die Endurofahrer ebenso wie die Jugend/Kartabteilung, die dort ihren eigenen Trainigsplatz hat.  Dort wird in diesem Jahr auch das Rallyezentrum der 31. Rallye 200 „Auf nach Melsungen“ sein.

Obwohl sich die Vereinsaktivitäten heute eher in Malsfeld abspielen, ist der ASC Melsungen trotzdem seiner Herkunft treu geblieben und nennt seine bundesweit beachtete Rallye nach wie vor „Auf nach Melsungen“ und auch seine Oldtimerveranstaltung „Bartenwetzer“-Oldtimerfahrt.

Neben dem geschäftsführenden Vorstand gibt es drei Bereichsleiter. Wolfgang Kothe, Melsungen, verwaltet das umfangreiche Material des Vereins. Helmut Eberhardt fungiert als Beauftragter für das ADAC-Gelände in Ostheim und Manfred Eifert, Alheim, kümmert sich um das Internet und die öffentliche Darstellung des Vereins.

Sparten
Für die Sparte Rallye/Rallyecross übernimmt Mischa Eifert die Verantwortung.  Hierzu zählt nicht nur die Betreuung der aktiven Motorsportler. Neben der eigenen Rallye „Auf nach Melsungen“ sind die Sportwarte der Streckensicherung des ASC auch bei Veranstaltungen befreundeter Vereine in Braach und Emstal als Helfer vor Ort.  Besonders herausragend ist hier die Unterstützung der Deutschland–Rallye, einem Lauf der WRC-Rallye-Weltmeisterschaft. Hier ist der ASC-Melsungen verantwortlich für die Streckensicherung der Wertungsprüfungen 2 und 5 „Schönes Moselland“ in den Weinbergen zwischen Piesport und Kesten. Dazu zählt der komplette Aufbau der Zuschauerführung, Streckenabsicherung und Beschilderung der eigentlichen 23 Kilometer langen Rennstrecke ebenso wie die Streckensicherung und Veranstaltungsleitung während des Wertungsprüfungstages.  Hier sind etwa 70 eigene Sportwarte und 180 speziell geschulte Helfer befreundetet Verein für den ASC Melsungen vor Ort im Einsatz.

Bei der Vorstellung  des Dorfes Wichte, einem Ortsteil von Morschen, als Dolles Dorf in der Hessenschau, ist der kleine Björn Barkhoff mit seinem Rennkart die Dorfstraße entlang gebrettert. Heute ist er Deutscher Meister im DRX- Rallycross-Cup und sein Bruder Jens ist Deutscher Vizemeister in der Deutschen Rallycrossmeisterschaft –National. Das Team Barkhoff vertritt den Verein erfolgreich in der Deutschen Rallycross-Szene.

Für den Oldtimersport zeichnet ist der Vereinsmeister des vergangenen Jahres, Hans-Dieter „Ede“ Edenhofner, Felsberg, verantwortlich. Er ist zugleich ADAC-Oldtimerbeauftragter für den Bereich Hessen-Thüringen und als technischer Kommissar bundesweit bei Rallyes im Einsatz. Regelmäßig veranstaltet der ASC  Melsungen die Bartenwetzer – Oldtimerfahrt, die auch ein Wertungslauf zum ADAC Oldtimer-Pokal Hessen-Thüringen und zum Nordhessen-Pokal ist. Hier sind Autofahrer mit Fahrzeugen unterwegs, die älter als 20 Jahre (Youngtimer) bzw. 30 Jahre (Oldtimer) sind. Sie messen sich nicht in der Schnelligkeit sondern in ihrer Orientierungsfähigkeit und um die genaue Abschätzung der Abmessungen ihrer Fahrzeuge.

Nicht erst seit der ehemalige Kartsportler Michael Schumacher Formel 1 –Weltmeister wurde, ist der Kartsport eine Säule des Vereinslebens . Bereits im Jahr 1986 wurde die Kartabteilung des Vereins gegründet und hat seit dem Motorsportler hervorgebracht, die motorsportliche Erfolge erzielt haben. Oftmals wechseln die jungen Leute später zum Automobilslalom. Hier verfügt der ASC Melsungen über eine starke Jugendabteilung, die von Jutta Lämmert-Edenhofner betreut wird.

Die Geländesportler werden im Vorstand von Ronny Simon, Körle, vertreten. Zu Ihnen zählen die Endurofahrer , die  mit Motorrad und Quad unterwegs sind und die Yetijäger. So nennen sich die Offroadfahrer des ASC. Mit ihren allradbetriebenen Geländefahrzeugen, die teilweise sogar Eigenbauten sind, ist ihnen keine Böschung zu steil und kein Loch zu tief um nicht mitten durch zu fahren. Dass die das sehr gut beherrschen, zeigt, dass sich Thomas May für die Europameisterschaft vom 4. bis 5. August 2012 in der Schweiz qualifizieren konnte. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com