Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Janina Rohde sichert sich Bronze im Kugelstoßen

Erfurt/Melsungen. Bei den 12. Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften der U16, die am Wochenende in Erfurt ausgetragen wurden, sicherte sich Janina Rohde aus Melsungen mit guten 13,03 Meter die Bronzemedaille im Kugelstoßen der U16. Die 15-Jährige, die in Melsungen vielseitig in der Leichtathletik ausgebildet wurde, besucht seit Januar 2011 das Sportinternat in Leipzig und startet seit dem Vorjahr auch für das LAZ Leipzig. Am Ende des Jahres 2011 belegte sie im Kugelstoßen der W14 mit 13,10 Meter Rang acht in der deutschen Bestenliste und war damit die beste Schülerin Sachsens in ihrer Altersklasse.

Eine Verletzung warf sie bei der Vorbereitung auf die Hallensaison und die Meisterschaften unter dem Hallendach weit zurück. So fand sie Ende Januar bei den sächsischen Hallenmeisterschaften im Sportforum in Chemnitz nur allmählich in den Wettkampf und hatte mit 12,08 und 12,53 Meter nur zwei Wettkampfstöße über der 12 Meter-Marke. Dennoch belegte sie hinter der souveränen Siegerin Sarah Schmidt aus Hartha, die nach einem guten Wintertraining fast 1,50 Meter zulegen konnte und ihrer Trainingspartnerin Patricia Stelzner (12,88 Meter) den dritten Platz.

Bei den Mitteldeutschen Hallenmeisterschaften in Erfurt begann Janina Rohde mit der persönlichen Jahresbestweite von 12,69 Meter und führte damit vor Sarah Schmidt (12,20 Meter) und Patricia Stelzner (11,52 Meter). Nach dem Vorkampf lag Janina Rohde hinter Schmidt (13,50 Meter) und Stelzner (13,23 Meter) auf Rang drei. Aber „Bronze“ hatte sie noch nicht sicher, weil sich Wiebke Orlick aus Schmölln auf 12,66 Meter verbessert hatte und damit nach dem Vorkampf nur drei Zentimeter hinter der Schülerin aus Melsungen zurücklag. Doch Janina Rohde zeigte sich nervenstark und verbesserte sich im fünften Durchgang auf 12,90 Meter und erzielte mit ihrem letzten Stoß 13,03 Meter. Damit blieb sie nur sieben Zentimeter unter ihrer Freiluftbestleistung aus dem Vorjahr. Souveräne Siegerin wurde Sarah Schmidt (LSV Hartha) mit 14,20 Meter vor Patricia Stelzner (LAZ Leipzig), die auf 13,23 Meter kam.

„Durch meine Verletzung konnte ich nicht so trainieren, wie ich es mir vorgestellt hatte, aber das ist jetzt vorbei,“ sagte eine zuversichtliche Janina, die auch wieder auf ihre alte Kugelstoßtechnik umstellte und bereits bei den ersten Freiluftwettkämpfen Ende April auf Weiten um die 14 Meter hofft. (ajw)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen