Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Nachwuchs: Alter und Siebert Athleten des Jahres

Melsungen. MT-Chef Claus Schiffner ehrte in der Melsunger Stadthalle Karolin Siebert und Henri Alter als MT-Nachwuchsleichtathleten des Jahres 2011 mit Pokalen und Urkunden. Henri Alter setzte sich mit 35 Punkten vor Tobias Stang (29 Punkte) und Robin Kästner (27  Punkte) durch. Der 16-jährige, der im Vorjahr bei den Süddeutschen Jugendmeisterschaften im Dreisprung mit 13,09 Meter überraschend den vierten Platz belegen konnte, gehört auch im Speerwerfen zu den besten des Landes. Der Geschwister-Scholl-Schüler verbesserte mit seinem letzten Speerwurf im Jahr 2011 den Kreisrekord der U18 auf 54,73 Meter und führte auch die Bestenliste 2011 im Weitsprung mit 5,90 Meter an. Obwohl er wegen der Verkürzung der Schulzeit auf acht Jahre bis zum Abitur weniger Freiräume zum Training hat, weil die Unterrichtszeiten ausgeweitet wurden, beeindruckte er auch in dieser Hallensaison mit ausgezeichneten sportlichen Leistungen und Erfolgen.

Auf die Frage nach seinen herausragenden Charakterzügen antwortete der vielseitige Athlet: „Konzentrationsfähigkeit und  Willensstärke“.  Und genau diese beiden Eigenschaften ließen den 16-Jährigen in der zu Ende gehenden Hallensaison  zu einer festen Größe im Dreisprung der U18 werden. Innerhalb eines Jahres konnte er in die Phalanx der besten Dreispringer der U18 in Süddeutschland eindringen und sich dort als hessischer Jugend-Hallenmeister etablieren.

Bei den Mädchen setzte sich Karolin Siebert mit 52 Punkten vor Hessenmeisterin Celine Kühnert (19 Punkte) und Stefanie Klein (9 Punkte) souverän durch. Die 15-Jährige sicherte sich im Vorjahr drei Landes-Vizemeisterschaften, holte Bronze über 300 Meter Hürden und belegte in der U18 über 400 Meter Hürden den vierten Platz. Aber nicht nur deshalb war 2011 das Jahr für Karolin Siebert. Läuferisch stark, auf Tempowechsel vorbereitet, kämpferisch motiviert und in taktischer Beziehung klug, gehörte sie auch in der Hallensaison 2012 zu den schnellsten Mädchen über 400 und 800 Meter. Zu ihren Stärken gehören Ausdauerfähigkeit, Ehrgeiz und vor allem Spaß am Laufen. (ajw)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com