Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

NDC sucht junge Mitarbeiter für antirassistisches Bildungsprojekt

Schwalm-Eder. Für Projekttage („Aus fremd wird bekannt“) in Schulen sucht das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) junge Menschen (Schüler/innen, Azubis, Studierende), die sich gerne als Teamer/innen im Schwalm-Eder-Kreis engagieren möchten. Das NDC führt seit über zehn Jahren bundesweit demokratiefördernde Bildungsarbeit an Schulen und in Ausbildungseinrichtungen durch mit dem Ziel, Rassismus in unserer Gesellschaft abzubauen und klar gegen menschenverachtende Haltungen aufzutreten.

Die Projekttage laufen über einen Schultag in 5. und 6. Klassen und sind Teil des Respekt- und Toleranzpasses, den das Projekt „Gewalt geht nicht!“-Wir im Schwalm-Eder-Kreis Gemeinsam.Tolerant.Aktiv- in Kooperation mit dem NDC im Rahmen des lokalen Aktionsplans anbietet. Während der Projekttage setzen sich die Schülerinnen und Schüler spielerisch mit den Themen Fremdheit, Vorurteile, (rassistische) Diskriminierung und rücksichtsvollem Verhalten auseinander.

Wie Landrat Frank-Martin Neupärtl mitteilt, nehmen im Schuljahr 2011/2012 30 Lerngruppen der 5. und 6. Jahrgangsstufe aus dem Schwalm-Eder-Kreis an diesem erstmals aufgelegten Projekt teil. „Wir sind sehr froh mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage diese projektbezogene Kooperation eingegangen zu sein“, so Neupärtl. „Das Interesse zur Teilnahme an dem Respekt- und Toleranzpass war immens. Wir hätten noch weitere 30 Lerngruppen aufnehmen können, aber aus Kapazitäts- und Qualitätsgründen ist uns das leider nicht möglich gewesen“, so Neupärtl weiter.

Voraussetzung für das Engagement als Mitarbeiter/in sind die einwöchige Teilnahme an der NDC-Basisschulung sowie der Besuch der Aufbauschulung, in der speziell der Projekttag für die 5. und 6. Klassen erlernt wird. Mit der Basisschulung können dann auch hessenweit weitere Projekttage ab der 8. Klasse durchgeführt werden. Mögliche Termine sind: 5. bis 10. März, 11. bis 16. März, 26. März bis 1. April oder 10. bis 15. April. Die Aufbauschulung für den Projekttag „Aus fremd wird bekannt“ findet vom 25. bis 29. April statt. Die Durchführung eines Projekttages wird später mit 80 Euro honoriert.

Bei Interesse oder weiteren Fragen bitte an Sandra Sattler, Projektkoordinatorin für das NDC im Schwalm-Eder-Kreise, wenden: ssattler.homberg@dgb.de oder (0151) 12416339.

Weitere Auskünfte zum Respekt- und Toleranzpass gibt es beim Projekt „Gewalt geht nicht!“, Stephan Bürger, Telefon (05681) 775 590. (red)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com