Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Diedrich schilderte den Lebensweg von Friedrich Paulus

Fritzlar. Bis auf den letzten Platz gefüllt war der groβe Saal im Soldatenheim Haus an der Eder am Dienstag, 28. Februar, bei der Vortragsveranstaltung der Sektion Fritzlar der GfW und des Traditionsvereins der Kurhessenbrigade mit anschlieβender Diskussionsrunde. Dr. Torsten Diedrich vom Militärgeschichtlichen Forschungsamt der Bundeswehr in Potsdam schilderte eindrucksvoll den Lebensweg von Friedrich Paulus aus Breitenau bei Guxhagen, dessen Name untrennbar mit der Schlacht von Stalingrad und dem Untergang der 6. Armee verbunden ist.

„Paulus gerät 1943 in sowjetische Kriegsgefangenschaft und schlieβt sich dort nach einigem Zögern dem kommunistisch gesteuerten Nationalkommitee Freies Deutschland an. Am Ende seines Lebens wird er zur tragischen Gestalt, als er 1953, nach seiner Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft, den Weg in die DDR wählt. Ob er überhaupt verstanden hat, dass nur ein demokratischer Rechtsstaat Sicherheit und Frieden gewährleisten kann, bleibt zweifelhaft“, betonte Diedrich in seinem Vortrag. (red)

 



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com