Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Dr. Fabio Longo auf Radtour durch Schwalmstadt

Schwalmstadt. Bürgermeisterkandidat Dr. Fabio Longo hat mit seinem Team vom 16. bis zum 21. April alle 13 Schwalmstädter Stadtteile und Nachbarorte in der Schwalm besucht – am 22. April ging es mit seiner Lebensgefährtin auf das Frühlingsfest in Treysa und Ziegenhain. Heinz Wagner, Karl Theis und Sebastian Vogt vom Radteam Longo waren begeistert von der Tour durch Schwalmstadt und die Schwalm. „Trotz des kalten Winds und kurzen Schauern – wir haben mit Fabio Longo eine tolle Woche erlebt und viele interessante Menschen mit ihren Geschichten und Einrichtungen kennen gelernt“, sagen Wagner, Theis und Vogt.

So standen drei Wassermühlen zur sauberen Stromerzeugung in Rommershausen, Dittershausen und Allendorf genauso auf dem Programm wie zum Beispiel die Kindertagesstätte im Ziegenhainer Steinweg sowie die Energiegenossenschaft Schwalm-Knüll in Treysa und auf dem Munitionsdepot Rörshain, wo möglicherweise ein Solarpark errichtet wird. Ein tolles Erlebnis erzählt Heinz Wagner als die Gruppe in Loshausen auf den Hof von Storchenvater Kurt Knauff einbog: „Genau in diesem Moment schwebte der Storch über uns ein und landete auf seinem Nest.“

Der Bürgermeisterkandidat konnte sich auch ein hautnahes Bild von der Verkehrssituation machen. „Schwalmstadt wird Knotenpunkt für herausragende überregionale Radwege. Daran möchte ich konsequent weiterarbeiten. Denn das bietet uns wirtschaftliche Chancen für Tourismus und damit für  unseren Einzelhandel und das Gastgewerbe“, erklärt Fabio Longo. Die märchenhaft schönen Radwege Rotkäppchenland und der Schwalm-Radweg würden zum großen Plus für die Region. „Lücken im Radnetz haben wir erlebt und werden die Schwachstellen analysieren“, sagt Karl Theis vom Team Longo. Darüber hinaus hat die Gruppe um den Bürgermeisterkandidaten den künftigen Verlauf der A49 aus verschiedenen Perspektiven betrachtet: aus Rommershausen, Treysa Igelsheide, Frankenhain und Florshain.

Gemeinsam mit MdB Dr. Edgar Franke konnte sich Dr. Longo von der Leistungsfähigkeit der Schwälmer Industriebetriebe überzeugen. Bei einem Besuch von WMZ wurde deutlich, dass Schwalmstadt über gut ausgebildete, qualifizierte und motivierte Beschäftigte verfügt, die in der Lage sind, hochwertige Maschinen für den Weltmarkt herzustellen. Bei einem Besuch bei der Busfirma Bonte konnten sich die Teilnehmer der Radtour über die Reise-Angebote des Unternehmens informieren. Es wurde klar, das auch dieser Bereich vielen Menschen auch im öffentlichen Personennahverkehr einen Arbeitsplatz bietet.

„Sehr gefreut habe ich mich darüber, dass uns einige Gäste auf der Tour begleitet haben“, sagt Fabio Longo. So wurden die Erlebnisse durch interessante Gespräche mit Bürgern und Politikern ergänzt. Zum Beispiel konnte der energiepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Timon Gremmels, MdL, von der aktuellen Diskussion über die Energiewende in Wiesbaden berichten – eine willkommene Ergänzung des Programms, auch für unsere Gastgeber bei den Stadtwerken und bei den Wassermühlen. Weitere Informationen und Fotos von der Radtour unter www.fabio-longo.de unter der Rubrik „Unterwegs“. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com